Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kriege dieser Welt und die Suche nach Frieden

Stralsund Kriege dieser Welt und die Suche nach Frieden

Unter dem Motto „Krieg – Frieden“ stehen vom 28. Oktober bis 16. November in Stralsund vier Veranstaltungen: ein Theaterstück, ein Vortrag, ein Film und ein Erzählabend.

Stralsund. Unter dem Motto „Krieg – Frieden“ stehen vom 28. Oktober bis 16. November in Stralsund vier Veranstaltungen: ein Theaterstück, ein Vortrag, ein Film und ein Erzählabend. Fünf Vereine und Initiativen aus der Hansestadt, die an globalen Fragen arbeiten, stehen dahinter.

Als erste Veranstaltung in Stralsund kommt bereits morgen um 19.30 Uhr das dokumentarische Nö-Theater mit dem Stück „A wie Aufklärung“ in die Kulturkirche St. Jakobi. Es setzt sich mit dem NSU-Komplex und dem Verfassungsschutz auseinander. Das Stück besteht aus Originalzitaten und Aktennotizen und beschäftigt sich mit der Aufarbeitung der Morde des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds. Trotz Versprechen von höchster Stelle, eines jahrelangen Gerichtsprozesses und zahlreicher Untersuchungsausschüsse müssen die Betroffenen auch weiterhin auf eine lückenlose Aufklärung warten.

Fabian Czerwinski von der Initiative „Stralsund global“ hat für den 6. November den Verein Cadus nach Stralsund geholt. Cadus leistet für die Bevölkerung in der nordsyrischen Provinz Rojava technische und medizinische Hilfe. Für einige Stralsunder wird das ein Wiedersehen: Cadus war im November 2015 bereits in Stralsund. „Viele Menschen waren im letzten Jahr sehr beeindruckt von der Initiative“, sagt Fabian Czerwinski. „Uns ist es ein Anliegen, Cadus weiter zu unterstützen.“

Am 13. November zeigen die Stralsunder Bund-Mamas den Film „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?" Am 16. November organisiert die „Jurte der Kulturen“ in der Volkshochschule einen Erzählabend mit Raum für Geschichten des Friedens.

„Krieg – Frieden“ ist das Motto der 16. Entwicklungspolitischen Tage, einem Gemeinschaftswerk von 52 Initiativen in Mecklenburg- Vorpommern. Es geht in diesem Jahr um die Kriege in der Welt und um die Suche nach Frieden. 84 Veranstaltungen an 17 Orten eröffnen Zugänge zu komplexen Fragen. Die Entwicklungspolitischen Tage wollen helfen, Wege aus der Ohnmacht zu finden und Mut zu machen, sich einzumischen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.