Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kripo gibt nicht auf
Vorpommern Stralsund Kripo gibt nicht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:30 04.09.2013

In der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“wird heute um 20.15 Uhr noch einmal der ungelöste Mord an Simone K. aus Katzenow, Kreis Vorpommern-Rügen, aufgegriffen. 21 Jahre liegt das jetzt zurück. Die damals 17-Jährige lernte in Stralsund den Beruf der Krippenerzieherin. Am Abend des 9. Januar 1992 wollte sie mit dem Bus von Katzenow in die Hansestadt fahren. Zwischen 18.30 und 19 Uhr wurde sie an der Bushaltestelle von einem Bekannten gesehen. Dann verliert sich die Spur.

Am Morgen des 10. Januar wurde die halb nackte Leiche auf einem illegalen Müllabladeplatz nördlich von Duvendiek gefunden. Auf der Hälfte der Strecke von Katzenow nach Duvendiek entdeckten die Beamten nahe Gehag später Kleidungsstücke und ein Taschentuch. Die daraus gewonnenen DNA-Spuren stimmten mit den Spermaspuren überein, die bei der Toten gefunden wurden. Die Rechtsmedizin stellte fest, dass das Opfer mit Äther betäubt wurde.

Obwohl mehr als 8700 Männer überprüft wurden, konnte der Täter nicht ermittelt werden. „Auch nach 21 Jahren geben wir nicht auf. Die jüngsten Ermittlungen bietet eine gute Grundlage, doch noch den Täter zu überführen“, sagt Kriminalhauptkommissar Ulf Jokiel von der Kripo Anklam.

OZ

Das seltene Fest der diamantenen Konfirmation feierten am Wochenende elf Frauen und Männer (sowie zwei Gast-Konfirmanden) im besten Lebensalter in der Christus-Kirche Velgast.

04.09.2013

Lust auf ein erlebnisreiches, kreatives und cooles Wochenende? Zum Camp „Junges Ehrenamt“ lädt die Sportjugend des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen vom 4.

04.09.2013

Ärger um Papier-Müll: Die Chefin der Entsorgungs GmbH räumt Panne ein.

04.09.2013
Anzeige