Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kritik muss höher ansetzen
Vorpommern Stralsund Kritik muss höher ansetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.02.2018

Das Geräusch der Kettensäge begleitet einen in diesen Tagen fast überall auf der Insel Rügen. Ob auf dem Parkplatz in Sassnitz, am Rugard oder in Pantow, überall fielen und fallen Bäume in großer Zahl. An der B 96 ist die Zahl der „entnommenen“ Einzelbäume nicht mehr auszumachen, hier wurden ganze Schneisen in den Wald geschlagen. Einem über Jahrzehnte gewachsenen Baum beim Fallen zuzusehen, bereitet den meisten Menschen hier großes Unbehagen. Zu bewusst ist das Gefühl, dass dort etwas Unwiederbringliches verloren geht, was keine Ausgleichmaßnahme wieder gutmachen kann.

Wichtig ist es, die Stimme zu erheben und die Fällung jedes einzelnen Baumes zu hinterfragen. Doch die Kritik an der Umsetzung eines von zahlreichen Experten als ökologisch wertvoll beurteilten Test- Projektes greift zu kurz. Wenn sich Rügen nicht langfristig zu einem Gebiet mit einzelnen Natur-Inseln entwickeln soll, muss man die Gesetze anpacken. Sowohl im Straßenbau, in der Forstwirtschaft oder in der Landwirtschaft gilt es, mehr ökologische Vorgaben einzubringen.

OZ

60 Zuhörer erfuhren mehr von Burgen und Kämpfen um Land und Amt

13.02.2018

MMA-Kämpfer Mathias Schuck steigt bei der Benefiz Fight Night in den Ring.

13.02.2018

Land hält an Reparaturplänen fest / Warnung an Gaffer: Gefahr für Leib und Leben

13.02.2018
Anzeige