Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
600 Fans im Abba-Fieber

600 Fans im Abba-Fieber

Auch Schlager, Polka, Rock – garniert mit Feuerwerk – kamen beim 4. Franzburger Hoffest super an

Voriger Artikel
Birgit Hesse (SPD): Der Bus zur Schule muss sein
Nächster Artikel
Duett aus Entdecken und Entspannen

A4U aus Berlin – das war Abba-Covern vom Feinsten. Die Fans aus Franzburg und Umgebung mussten auf keinen Hit des Schweden-Pops der 70er-Jahre verzichten. FOTOS (6): INES SOMMER

Franzburg. Plateau-Stiefel bei Frauen und Männern, hautenge Hosen, mal mit Schlag, mal als Knievariante und jede Menge Glitzerzeug – das waren die 70er-Jahre. Und Abba prägte diese Zeit. Viele der Mittfünfziger hatten am Samstagabend Lust darauf, dieses Gefühl nochmal aufleben zu lassen. 600 Gäste und das Abba-Revival A4U aus Berlin holten für einen Abend das Abba-Fieber zurück – nach Franzburg, und zur vierten Auflage des Hoffestes beim KfZ-Service Berger.

OZ-Bild

Auch Schlager, Polka, Rock – garniert mit Feuerwerk – kamen beim 4. Franzburger Hoffest super an

Zur Bildergalerie

Mit „Waterloo“ begann die Show, und sofort strömten die Massen auf die extra aufgebaute Tanzfläche. Nicht alle wollten wirklich tanzen, die Meisten stellten sich einfach vor die Bühne, sangen die Hits mit und jubelten mit erhobenen Armen jedem neuen, alten Hit entgegen. Und das, obwohl Petrus gerade mal wieder seine Schleusen geöffnet hatte. „SOS“, „Dancing Queen“ oder „Mamamia“ und auch weniger pikante Songs sorgten für Stimmung im Publikum. Die vier Sänger und Musiker von „A4U“ hatten sich nicht nur genau wie Agnetha, Anni-Frid, Björn und Benny zurecht gemacht, sie brachten auch die Musik sauber rüber, hatten sich die Gesten der vier Schweden genau abgeguckt. „Ich bin großer Abba-Fan, war schon im Musical, im Film, hab alle Platten, und ich muss sagen, das kommt richtig gut rüber hier. Eine tolle Show – wie bei Abba“, sagte Viola Busch, die aus Lassentin nach Franzburg gekommen war. Und auch Volker Baltschus von „Like A Rock“ machte ein Erinnerungsfoto und meinte: „Sehr gut, auch die sängerische Qualität. Hätte ich nicht erwartet. Ein Highlight für Franzburg.“

Ob Janet Holz aus Millienhagen, Sylvia Schmidt aus Gremersdorf oder fast die komplette Feuerwehr-Truppe aus der Gemeinde Millienhagen Oeblitz – viele Besucher kamen aus den umliegenden Gemeinden, und das nicht etwa erst zur Abba-Show. Denn auch was sich Gastgeber Torsten Berger zur Einstimmung ausgedacht hatte, passte. „Die Polka-Patrioten aus Grimmen waren richtig Klasse. Nicht einfach nur Blasmusik, sondern richtig frisch“, lobte René Muschalla die Konkurrenz. Doch auch er als Sänger, der mit Schlagern das Publikum erfreute, bekam viel Lob. „Der Mann hat eine tolle Stimme und hat alles live gesungen, viel besser als manches, was man im Fernsehen geboten bekommt“, sagte eine Richtenbergerin.

Sehr angenehm: Die Umbauten beim Wechsel auf der Bühne gingen super schnell, da musste Moderator Thorsten Erdmann nicht viel überbrücken, schon stand der nächste Programmpunkt in den Startlöchern. So wie zum Beispiel die Richtenberger Band „Like A Rock“, die immer wieder mit guten, handgemachten Rocktiteln und einer tollen Stimme von Sängerin „Becki“ überzeugt. Schlager, Polka, Rock und Siebziger-Show, bunter konnte die Mischung der Livemusik nicht sein. Ein schöner Höhepunkt war auch das Feuerwerk, das den Himmel über Franzburg für ein paar Minuten aufblitzen ließ.

„Ich bin zufrieden mit dem Hoffest. Es hat alles gut geklappt. Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat, sonst wären bestimmt noch mehr Leute gekommen. Aber die, die hier waren, haben tolle Stimmung gemacht“, fand Gastgeber Torsten Berger. Und so bekam der 51-Jährige, der seit fünf Jahren seinen Kfz-Service in Franzburg betreibt, von vielen auch ein Dankeschön rübergerufen. „Toll, dass hier einer sowas losmacht“, meinte auch Bürgermeister Dieter Holder, der mit seiner Frau den Abend nutzte, um mal wieder richtig schön zu tanzen. So wie viele andere bis weit nach Mitternacht.

Bildergalerie: unter www.ostsee-zeitung.de.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binz
Gunther Emmerlich gastiert in der Binzer Kirche.

Gunther Emmerlich über Politik, Religion und sein Binzer Konzert im Luther-Jahr

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.