Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Alle Jahre wieder musizieren viele Schüler

Stralsund Alle Jahre wieder musizieren viele Schüler

Weihnachtskonzerte an Schulen sind beliebter Jahresabschluss

Voriger Artikel
Lebendiger Adventskalender: Hinter jedem Türchen eine Aktion
Nächster Artikel
Kloster Rambin soll verpachtet werden

Schöner Veranstaltungsort: Das Weihnachtskonzert des Schulzentrums am Sund (hier ein früheres Konzert) findet in der Heilgeistkirche statt.

Stralsund. Sie gehören zur Adventszeit dazu, wie die Plätzchen oder der Punsch – die Weihnachtskonzerte. Schulen bilden da keine Ausnahme.

OZ-Bild

Weihnachtskonzerte an Schulen sind beliebter Jahresabschluss

Zur Bildergalerie

An vielen Schulen existieren Chöre, die sich in der Vorweihnachtszeit auf Konzerte vorbereiten und ihr Können präsentieren möchten. Diese Tradition wird vor allem von den Schülern geschätzt und gerne wahrgenommen. „Ich freue mich auf jede Chorstunde in der Woche, weil es eine Abwechslung zum normalen Schulalltag ist. Es macht mir außerdem Spaß auf der Bühne zu stehen und danach ein Lob aus dem Publikum zu bekommen – das spornt mich an“, sagt die 17-Jährige Hannah Täubert, die seit fünf Jahren im Schulchor singt.

Das Hansa-Gymnasium pflegt den Konzert-Brauch seit einigen Jahren und präsentiert jedes Mal eine Mischung aus traditionellen und zeitgenössischen Werken. „In diesem Jahr dreht sich alles um internationale Weihnachtslieder. Wir singen osteuropäische, skandinavische und englische Lieder. In meiner Freizeit beschäftige ich mich sehr viel mit Sprachen, deshalb durfte ich mit den Sängern einige Sprechproben durchführen“, sagt der 18-jährige Arne Stahl. „Die komplizierte Aussprache der Wörter ist für viele Sänger ein Problem. Sich gleichzeitig auf den Klang und den Text zu konzentrieren, ist keine leichte Aufgabe.“

Um ein straffes Programm auf die Bühne zu bringen, muss im Vorfeld viel geprobt werden. Dazu fahren über 50 Schüler des Hansa-Gymnasiums in ein Probenlager, um sich intensiv mit der Stimme und den Liedern zu beschäftigen.

Auch an der Integrierten Gesamtschule Grünthal ist das Weihnachtskonzert eine feste Größe. Am 20. Dezember ist es um 16 Uhr in der Auferstehungskirche in Grünhufe wieder soweit. Schon seit Anfang des Jahres wird fleißig geprobt. Sophie Möllenhoff, aus dem Musik-Ensemble der Klasse 11, erklärt, wie sie sich auf das Konzert vorbereitet. „Im Ensemble üben wir 90 Minuten in der Woche und singen tatsächlich seit Anfang des Jahres Weihnachtslieder.“

Auch nach dem Unterricht wird emsig weiter geübt. Sophie singt zum Beispiel im Auto, auf dem Weg nach Hause, die Lieder, die gerade geprobt werden. Lampenfieber hat sie übrigens nicht. „Ich kenne das von Reitturnieren. Da stehe ich auch im Mittelpunkt. Da ist es im Ensemble sogar noch einfacher, weil wir in der Gruppe auf der Bühne sind.“

Es werden natürlich nicht nur traditionelle Weihnachtslieder gesungen, sondern auch moderne Songs, die man aus den Charts kennt. „Die sind einfacher zu lernen, weil man sie immer mal wieder im Radio hört oder sogar auf dem Handy hat“, erklärt Sophie. Also ist für Jung und Alt etwas dabei. „Bringt alle eure ganze Familie mit und genießt das Konzert“, sagt Sophie zum Schluss.

Seit vielen Jahren hat Elke Brettschneider beim Weihnachtskonzert an der Regionalen Schule „Adolph Diesterweg“ sozusagen den Taktstock in der Hand. Und auch in diesem Jahr sind am 14. Dezember Schüler und Lehrer in das Atrium eingeladen, um gemeinsam auf eine musikalische Weihnachtsreise zu gehen.

Wohl eine der schönsten Locations hat das Schulzentrum am Sund für das traditionelle Weihnachtskonzert zu bieten. Am 20. Dezember werden um 18 Uhr die Kinder- und Jugendchöre und Schulbands in der Heilgeistkirche auftreten. Einen Tag später gibt es zwei weitere Konzerte, damit alle Schüler in den musikalischen Weihnachtsgenuss kommen.

Sabrina Scholz (18) besucht das Hansa-Gymnasium, Antonia Huhn (17) lernt an der IGS Grünthal.

Sabrina Scholz und Antonia Huhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Thomas Putensen am Klavier mit kräftvoller Stimme in Aktion. FOTO: PETER BINDER

Thomas Putensen samt Beat-Ensemble gastiert im Theater Putbus mit Songs von Manfred Krug

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.