Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Der Mückenschweinverlag und das Meer

Stralsund Der Mückenschweinverlag und das Meer

Mit vier Titeln sind die Stralsunder bei der Leipziger Buchmesse vertreten

Voriger Artikel
Mückenschweinverlag auf der Leipziger Buchmesse
Nächster Artikel
Infostelen für die Frankenfriedhöfe

Fred Lautsch an der historischen Druckmaschine „Original Heidelberg Zylinder“. Der Chef des Mückenschweinverlags bereitet den Druck von Lynolätzungen vor. FOTOS (3): MARLIES WALTHER

Stralsund. Druckfrischer geht ja wohl kaum. Heute beginnt die Leipziger Buchmesse. Doch noch am Dienstag stand Fred Lautsch, der Chef des Stralsunder Mückenschweinverlags, an der historischen Druckmaschine, um „Fischers Fisch“ fertigzubekommen.

OZ-Bild

Mit vier Titeln sind die Stralsunder bei der Leipziger Buchmesse vertreten

Zur Bildergalerie

„Es passiert öfter, dass wir noch in der letzten Nacht vor der Messe drucken oder Bücher binden“, sagte der 56-Jährige, der zwar gehörig unter Druck stand, sich aber dennoch nicht erschüttern ließ.

Schuld war das richtige Papier, das mit Verspätung ankam. „Aber irgendwie klappt es immer“, blieb der Messe-Erfahrene zuversichtlich.

„In diesem Jahr bringe ich das Meer zur Messe“, kündigte Lautsch an. Und das sind die neuen Bücher: Silke Müller und Stephan Roiss „erzählen mit pointierter, poetischer Sprache und klaren, eindrücklichen Illustrationen von einem Ort zwischen Reisen und Bleiben“, wie Lautsch beschreibt. „Der Hafen“ heißt ihr Buch, das beim Literatur-Wettbewerb der Akademie Graz einen Preis holte. Roiss wurde 1983 in Linz in Österreich geboren, wo der Autor, Musiker und Songtexter auch heute lebt. Silke Müller, Jahrgang 1980, ist ein Küstenkind, sie stammt von der Insel Rügen und arbeitet seit 2010 ebenfalls in Linz als Illustratorin.

Das zweite Buch im Quartett ist eine Fabel von Anett Ecklebe, die unter dem Künstlernamen Toni Kater in Berlin Musik macht. Sie erzählt über sich, dass sie mit dem Schreiben von Fabeln anfing, als sie krank im Bett lag und sich langweilte, weil sie nicht singen konnte. Diesmal geht es in ihrer Geschichte um einen Tintenfisch, in dessen Brust ein Künstlerherz schlägt.

Die Illustrationen stammen von Maki Shimizu, die selbst bereits im Mückenschweinverlag ein Buch herausgebracht hat („Wie der Kater Adagio zu mir kam“). Und auch durch das Skizzenfestival ist die Japanerin, die als Illustratorin in Berlin lebt, am Sund eine gute alte Bekannte.

Für besondere Aufmerksamkeit dürfte auf der Messe der Polit-Comic „Schläfer im Sand“ des Zeichners Andreas Hedrich und des Ethnologen Sebastian Pampuch sorgen: Güero, deutscher Wohlstandsflüchtling mit graumelierten Rastazöpfen, hat es an die Touristenstrände Andalusiens verschlagen. Zusammen mit dem Mexikaner Carlos arbeitet er in der Abfallbeseitigung und säubert den Strand vom Müll der Urlauber. Eines Tages treffen die beiden auf Thenga, der sich auf den Weg von Senegal nach Spanien gemacht hat. Das Buch wurde vom Tagesspiegel und im Blog der Frankfurter Allgemeinen besprochen. Der Name des Mückenschweinverlages lasse nicht gerade auf Programmschwerpunkte mit ernsten Inhalten schließen heißt es bei Faz-net, bevor es ein Kompliment gibt: „Doch was da an künstlerisch illustrierten Büchern erscheint, ist durchaus beachtlich, und dieses Profil, verbunden mit der Tatsache, dass Hedrich in Rostock lebt, also in relativer Nähe, mag eine Rolle gespielt haben, dass ’Schläfer im Sand’ dort erschienen ist.“

Im Buch Nummer vier schließlich wird unter dem Titel „Fischers Fisch“ Bildmaterial von der Insel Hiddensee aus dem Archiv der Fotografin Edith Tar aufbereitet für eine Zeitreise in eine Gegenwart „deren Atmosphäre im Alltag der heutigen Urlaubsinsel kaum noch auffindbar ist“, sagt Lautsch. Kombiniert werden die Bilder mit Texten von Radjo Monk. Das Leipziger Autorenpaar ist durch verschiedene Werke mit dem Mückenschweinverlag verbunden, hat hier „Luxusliner D“ und „Erwachen in Jerusalem“ veröffentlicht. Bei einer Lesung im Oktober in Ahrenshoop ist die Entscheidung für das neue Buch gefallen. Fred Lautsch hinterlässt dabei seine ganz eigenen Spuren, denn einige der Fotos erlangen durch die Technik der Lynolätzung eine völlig neue künstlerische Ausdruckskraft – gedruckt an einer „Original Heidelberg Zylinder“.

Marktplatz Druckgrafik

Diese vier Bücher präsentiert der Stralsunder Mückenschweinverlag auf der diesjährigen internationalen Buchmesse in Leipzig vom 23. bis 26. März in Halle 3, Stand D515:

„Der Hafen“ von Silke Müller und Stephan Roiss, 28 Seiten, ISBN: 978-3-936311-05-1; Preis: 7 Euro.

„Der Tintenfisch“ 3. Band der Fabelreihe von Anett Ecklebe (Text) und Maki Shimizu (Illustrationen). 40 Seiten, ISBN: 978-3-936311-38-9; Preis: 9,85 Euro.

„Schläfer im Sand“ , Polit-Comic von Andreas Hedrich und Sebastian Pampuch, Festeinband. 88 Seiten,

ISBN: 978-3-944248-08-0, Preis: 22 Euro.

„Fischers Fisch“ von Radjo Monk (Text) und Edith Tar (Fotos), 80 Seiten. ISBN: 978-3-944248-09-7; Preis: 32 Euro . Mit dem Titel ist der Stralsunder Verlag auch bei der Veranstaltungsreihe Marktplatz Druckgrafik in Leipzig dabei.

Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Rostocker Ausgabe»
Die Silhouette des Schriftstellers Uwe Johnson.

Die Werkausgaben mehrerer Autoren tragen die Namen deutscher Städte. Nun kann sich bei der 40-bändigen Werkausgabe von Uwe Johnson auch Rostock mit dieser Ehre schmücken. Bis der letzte Band erscheint, dauert es aber einige Zeit.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.