Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dröhnende Farbspiele faszinieren Besucher im STiC-er

Stralsund Dröhnende Farbspiele faszinieren Besucher im STiC-er

Japanisch-Deutsches Künstler-Duo Akiko und Rasmus bot experimentelle Performance

Voriger Artikel
Von der Luther-Nacht bis zum Rock-Oratorium
Nächster Artikel
Weltreporter stellen neues Buch vor

Der Soundkünstler Rasmus Zschoch (l.) produzierte zu den Farbspielen von Akiko Nakayama (r.) einen Klangteppich.

Quelle: Foto: Christian Rödel

Stralsund. Wer die experimentellen Stralsunder Garage-Festivals am Fährkanal 2 einmal miterlebt hat, dürfte sich am Mittwochabend im STiC-er Theater an diese Zeit zurückerinnert haben.

Zeitgenössische internationale Kunst diverser Genres kam damals auf der Hafeninsel zur Aufführung, doch nach acht erfolgreichen Jahren war Schluss. Eine Lücke tat sich nach dem letzten Garage-Festival-Sommer im Jahre 2006 auf, und diese könnte thematisch vielleicht bald wieder geschlossen werden. Der Stralsunder Verein für Alternative Jugendkultur (kurz: Ajuku) hat in Kooperation mit der Villa Kalkbrennerei an der Franzenshöhe 2 zumindest einen hoffnungsvollen Auftakt mit der Performance „Alive Painting“ im STiC-er Theater abgeliefert: Internationale Künstler konfrontierten das geneigte Publikum in der Hansestadt mit außergewöhnlichen künstlerischen Sujets.

Das japanische-deutsche Künstlerpaar Akiko und Rasmus bot eine Klangcollage, bei der sich auf einer Projektionsfläche zeitgleich zufallsgetriebene Farbspiele ereigneten. Diese temporären fließenden Bilder wurden mit Soundteppichen unterlegt, die akustisch teilweise bis an die Schmerzgrenze gingen.

Die dröhnenden Schallwellen ließen die Körper der vielen Besucher im Theaterraum vibrieren und selbst die Unterlage, auf der sich die flüssige Farbemulsion befand, geriet in Schwingung.

Wie in einem Labor interagierte die Japanerin Akiko Nakayama an ihrem Tisch, wo sie mit Filzstift und Mundschlauch die Farbströmungen in ihrem Verlauf beeinflusste. Das Publikum war begeistert!

Gleichfalls begeistert zeigten sich die Künstler. „Unsere Zeit mit dem herzlichen Empfang in Stralsund werden wir so schnell nicht vergessen“, meinte Rasmus Zschoch, der mit seiner Partnerin gerade eine Europa-Tournee vorbereitet.

Ajuku-Termine sind auf diesen beiden Homepages zu finden: www.ajuku-stralsund.de sowie unter www.villakalkbrennerei.wordpress.com Christian Rödel

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Lisa Ketturkat (26) mit dem „Sommergewitter“ von Carl Frederik Aagaard, das von den Gästen zum „Lieblingsbild“ gekürt wurde. Die Volontärin freut sich auf die Herausforderung, am Galeriekonzept mitzuarbeiten.

Pommersches Landesmuseum will Müllers Schenkung thematisch aufarbeiten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.