Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ein Orchester voller Enthusiasten

Stralsund Ein Orchester voller Enthusiasten

Im Jahr 2014 setzte Golo Berg die Idee um, Hobby- und Berufsmusiker zusammenzuführen / Am Donnerstag spielt das Enthusiastenorchester das 3. Konzert

Voriger Artikel
Wenn zur Musik Bilder im Kopf entstehen
Nächster Artikel
Damit der große Pott auf Kurs kommt

Anna Gulden, Simon Kuwert, Susann Seiberling, Lorenz Gillner, Jörg Kadow, Marc Engelhardt, Anne Kuwert und Nicola Göbe, (v. l.) gehören zum Enthusiastenorchester.

Quelle: Miriam Weber/privat

Stralsund. Begeisterung, Dynamik, Leidenschaft, Feuer – all das ist Enthusiasmus. Und es ist vor allem das, was die 32 Mitglieder des Enthusiastenorchesters gemeinsam haben: Freude an Musik.

Das Enthusiastenorchester wurde im Jahr 2014 auf Initiative des Theaters Vorpommern gegründet. Ursprungsidee von Generalmusikdirektor Golo Berg war es, Berufs- und Amateurmusiker in Stralsund zusammenzuführen, und so auch eine engere Bindung der Bevölkerung an das Theater zu erreichen. Und dieses Konzept ist aufgegangen, denn am Donnerstag wird es das bereits 3. Konzert des Enthusiastenorchesters im Großen Haus des Theaters geben. Mit dabei sind neben den Profis des Philharmonischen Orchesters Schüler, Studenten und Rentner, Lehrer, Schiffbauer, Ärzte und weitere Berufsgruppen, die seit ihrer Jugend das Musizieren auf ihrem Instrument gepflegt haben.

Bei sieben gemeinsamen Proben haben sich die Musiker auf den Abend vorbereitet. Zum individuellen Üben trafen sich dann einzelne Gruppen, wie etwa die Bläser, zu denen Simon Kuwert gehört. Der 17-Jährige übernahm sogar die Rolle des Dirigenten. „Das ist schon eine Herausforderung“, erklärt der Abiturient. „Sonst schaue ich immer auf den Dirigenten und plötzlich sehen mich alle an. Aber es ist trotzdem toll, weil man so der Musik einen eigenen Stempel aufdrücken kann.“

Beim Konzert selbst wird Golo Berg am Pult stehen. Auf den Dirigenten lassen die Amateurmusiker übrigens nichts kommen. „Es macht einfach Spaß, bei ihm zu proben. Und er hat so eine Art, dich zu kritisieren, dass du es gar nicht als Kritik empfindest. Da hat man keine Angst, wenn mal ein Fehler unterläuft“, sagt der 18-jährige Lorenz Gillner. So wie Simon und Lorenz gehört auch Tom Wendt zu den jüngsten Enthusiasten. Der 18-Jährige nahm seinen ersten Musikunterricht an der Musikschule Bergen, spielt heute Klarinette und nimmt regelmäßig erfolgreich an Wettbewerben teil. Am Donnerstag wird Tom als Solist das Klarinettenkonzert von Carl Maria von Weber spielen. Außerdem werden Felix Mendelssohn-Bartholdys „Hebriden-Ouvertüre“ und Georges Bizets „L’Arlesienne Suiten 1 und 2“ zu hören sein.

„Es ist schon sehr anspruchsvoll, aber es macht unglaublichen Spaß“, erklärt Trompetenspieler Marc Engelhardt, warum er bei den Enthusiasten dabei ist. „Natürlich ist es Ausgleich und Entspannung zum Beruf und Alltag. Doch es ist auch Ansporn, dass etwas gemeinsam gut klingt.“ Genau das ist auch für Jörg Kadow das Entscheidende: „Gemeinsam zu musizieren, ist das, was Freude bringt.“ Und Nicola Göbel, die Quer- und Piccoloflöte spielt, ergänzt: „Das Besondere ist, dass man als Nicht-Profi gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester spielen kann.“

So ein Auftritt sei übrigens schon ein kleiner Nervenkitzel, sagt Susann Seiberling. „Klar ist man da auch etwas aufgeregt.“ Das geht Lorenz Gillner ähnlich: „Wenn man auf der Bühne steht, ist man zwar angespannt, aber das legt sich direkt beim Spielen.“

Konzert des Enthusiastenorchesters, Donnerstag, 19.30 Uhr, Großes Haus des Theaters Vorpommern

Musiktalent Tom Wendt

1997 wurde der Klarinettist Tom Wendt in Berlin geboren, begann mit fünf Jahren mit Flötenunterricht.

Drei Jahre später wechselte er das Instrument und spielte Klarinette.

Seit 2014 ist Tom Frühstudent an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

2011 bis 2015 spielte er im Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern. Im September 2015 wurde Tom festes Mitglied im Bundesjugendorchester.

Er strebt ein Klarinettenstudium an.

Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.