Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Eindrücke von der Landschaft vor der Haustür
Vorpommern Stralsund Eindrücke von der Landschaft vor der Haustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.05.2017
Die Whistleblowers aus Stralsund untermalten die Ausstellung der Landschaftsbilder musikalisch. Quelle: Foto: Susanne Retzlaff

Groß Mohrdorf. Wald, Weiden, Weststrand und Windflüchter, Boote, Bäume und Bodden, Ostsee, Hiddensee und viel Bisdorf, lauschige Rohrdachhäuser, bunte Mohnwiesen, sommerliches Lichterspiel unter Alleebäumen, Herbstleuchten im Laub. Eindrücke von der Landschaft vor der Haustür haben Mitglieder des Malkreises um Markus Endler mit Pinsel und Farbe eingefangen. 30 dieser Werke werden aktuell in der Kirche Groß Mohrdorf präsentiert, die mit den etwas impressionistischen, etwas expressionistischen, aber überwiegend naturalistischen Bildern am Samstag ihre zweite Ausstellung zum Thema „Bewahrung der Schöpfung“ eröffnete.

Gerade die künstlerische Beschäftigung mit der Heimat sei eine besondere Herausforderung, erklärte Endler. Schließlich gelte es, das Einmalige im Alltäglichen zu entdecken. Rund 50 Gäste ließen sich die Vernissage mit Musik der Stralsunder Hochschulformation The Whistleblowers nicht entgehen. Ihre abwechslungsreichen schottisch- irischen Weisen von melancholischer Ballade bis zum schnellen Reel unterstrichen die Stimmungen der Gemälde, handeln sie doch vor allem von Liebe und Landschaft.

Die Malerinnen hatten nicht nur die Kunst, sondern auch die Kuchen selbst gemacht, die unter freiem Himmel in der Landschaft hinter dem Kirchentor an den gedeckten Tischen auf die Gäste warteten. Die wärmten sich im Sonnenschein, um dann die heimatlichen Landschaften im kühleren Gotteshaus bewundernd zu betrachten.

Die Ausstellung in der Kirche Groß Mohrdorf ist bis zum 30. Juni täglich von 9 - 16 Uhr geöffnet.

Susanne Retzlaff

Die Bäume drohen auf das Wasserwerk zu stürzen

16.05.2017

Kirchenkreisrat verlängert die Stelle bis ins Jahr 2025

16.05.2017

Elisa Siebler (25) bundesweit erste Preisträgerin / Sie selbst ist an Multipler Sklerose erkrankt

16.05.2017
Anzeige