Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Erntegaben gefragt, um Tisch reich zu decken
Vorpommern Stralsund Erntegaben gefragt, um Tisch reich zu decken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.10.2016

Strohbündel, Blumen, viel Gemüse und natürlich auch Erntekronen gehören dazu, wenn am Sonntag in allen Kirchen Erntedank gefeiert wird – im Christentum ein Fest nach der Ernte im Herbst, bei dem die Gläubigen Gott für die Gaben der Ernte danken.

In der Prohner Kirche spielt eine Band zum Erntedankfest. Quelle: iso

Die römisch-katholische deutsche Bischofskonferenz legte 1972 den ersten Sonntag im Oktober als Festtermin fest, ohne diese Festlegung für alle Gemeinden verbindlich auszusprechen. Erntedankfeste gab es schon in vorchristlicher Zeit. Vergleichbare Riten sind aus Nordeuropa, Israel, Griechenland oder aus dem Römischen Reich bekannt.

In Prohn werden vor dem Altar aber nicht nur die Erntegaben aufgebaut, auch eine kleine Band will sich hier morgen präsentieren. „Wir haben schon gut gemeinsam geprobt. Ein Mann und zwei Jugendliche hatten dabei viel Spaß und wollen morgen mit Klarinette, Gitarre und Schlagzeug etwas spielen“, so Pastorin Mechthild Karopka, die dazu singt. Sie freut sich schon mächtig auf diese Premiere. „Es ist mal was anderes, und ich hoffe, dass alles gut klappt“, sagt sie. Auch wenn sie jetzt mit der musikalischen Gestaltung des Erntedank-Festes beschäftigt ist, freut sie sich doch auch über Erntegaben, die noch mitgebracht werden dürfen. Der Gottesdienst beginnt am Sonntag um 10 Uhr. „Und wir haben auch einen jungen Mann, der während dieser Zeit die Kinder in der Kirche betreut.“

Auch die Kirchengemeinden Franzburg und Richtenberg feiern am 2. Oktober um 10 Uhr den Gottesdienst zum Erntedankfest, und zwar in der Nikolaikirche Richtenberg. Wieder einmal wird der Gabentisch reich geschmückt sein. „Wer uns gern Erntegaben zur Verfügung stellen möchte, kann die bis Sonnabend um11 Uhr in der Kirche abgeben. Es ist noch Platz auf dem Tisch für Kürbisse, Gemüse oder Ähren“, sagt Pastor Axel Prüfer gestern gegenüber der OZ.

Im Anschluss an den Erntedank-Gottesdienst findet eine Gemeindeversammlung statt, in der sich die Kandidaten für die neuen Kirchengemeinderäte in Franzburg und Richtenberg vorstellen werden.

Mittlerweile hat die Nordkirche an alle Kirchenmitglieder Wahlbenachrichtigungen verschickt. Sollte jemand keine Benachrichtigung erhalten haben, kann er sich im Pfarramt Franzburg (☎

038322/884) melden.

Die evangelische Kirchengemeinde Tribsees lädt ebenfalls zum großen Familiengottesdienst am Erntedanktag ein. Die Kindergruppen der Kirchengemeinde haben den Gottesdienst mit vorbereitet. Die Trebelmusikanten der Feuerwehr und der Kirchenchor begleiten den Gottesdienst musikalisch. Nach dem Gottesdienst werden sich auch hier die Kandidaten für die Kirchengemeinderatswahl am 20.

November kurz vorstellen. Dann gibt es Kaffee und Kuchen. Erntegaben können am Sonnabendmorgen in die Kirche gebracht werden. Diese werden nach dem Familiengottesdienst am Sonntag um 9.15 Uhr verkauft.

Zu weiteren Erntedank-Gottesdiensten wird am Sonntag eingeladen, so um 9 Uhr in die Kirche Groß Mohrdorf, um 10.30 Uhr in die Kirche Flemendorf. Pastor Kai Steffen Völker hält hier jeweils die Predigt.

Ines Sommer

Im April 2017 ist der Umzug in die neuen Räume in der Passage am Bahnhof geplant

01.10.2016

Sie spechen von Etikettenschwindel und lehnen ein Verlagerung der Produktion nach Thüringen ab / Dem Unternehmen sagen sie einen Imageverlust voraus

01.10.2016

Vor kurzem sprach ich mit einer Frau. Sie beschwerte sich über folgende Worte Jesu: „Sorgt nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet.

01.10.2016
Anzeige