Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Filmkieker up’ n Dörp heiß auf Landkino
Vorpommern Stralsund Filmkieker up’ n Dörp heiß auf Landkino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.11.2016
Im Freizeitverein Obermützkow feierte das Landkino-Projekt 2014 seine Premiere. Quelle: privat

„Birnenkuchen mit Lavendel“ war der jüngste Filmabend des Landkino-Vereins überschrieben. Und dabei bekamen die Fans nicht nur den Spielfilm präsentiert, die Vereinsfrauen hatten auch für den Kuchen nach Original-Rezept gesorgt. Und das ist auch das Erfolgsgeheimnis der Frauen vom Landkino: Klein, aber fein.

Wir freuen uns total, dass das Landkino so viele Fans findet.“Andrea Baranowski, Landkino-Vereinsvorsitzende

Gestartet ist das Landkino 2014 in Obermützkow, damals auf Privatinitiative von Jutta Horn und Andrea Baranowski. Schnell fand man mit dem Freizeitverein einen zuverlässigen Partner. Besondere Streifen in Klubkino-Atmosphäre zeigen, dabei ein Glas Wein trinken und danach ins Plaudern kommen – genau das wollten die Initiatoren erreichen. Eine tolle Idee, die auch den Vorstand des Leaderförderprojektes ansteckte. Allerdings brauchte man, um in den Genuss der Förderung zu kommen, einen Verein. Und der musste erst mal gegründet werden. „Aber auch das haben wir hinbekommen. Das war ein schwerer Akt, aber es zählt das Ergebnis“, sagt Landkino-Vereinsvorsitzende Andrea Baranowski im OZ-Gespräch.

Schließlich konnten sich die Obermützkower über eine Finanzspritze von 14000 Euro freuen. Mit dem Geld kann jetzt endlich neue Technik zum Vorführen der Filme angeschafft werden. „Es haperte immer an den 3000 Euro Eigenanteil. Wir hatten ja gar kein Geld. Umso mehr freuen wir uns, dass uns ganz viele Menschen, Firmen und Landwirte mit Spenden unterstützt haben“, sagt Andrea Baranowski und ergänzt: „Und wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch 2017 auf die Unterstützung hoffen könnten. Denn nun brauchen wir noch einen Hänger, um die Technik von A nach B fahren zu können.“

Kein Wunder, denn längst ist das Landkino auf Wanderschaft. Stand die Wiege der Filmvorführungen einst in Obermützkow, sind mittlerweile drei Spielorte dazugekommen. Da ist das Klausdorfer Vorpommernhus und der dortige Verein ebenso mit von der Partie wie der Storchennest-Verein aus Niepars. „Dort wollen wir am 18. November mit Kinderkino starten, der Verein stellt dafür die Räume kostenlos zur Verfügung. Und wir haben sogar schon eine ehrenamtliche Filmvorführerin. Später sollen auch Filmangebote für Erwachsene folgen“, blickt Andrea Baranowski voraus.

Vierter Ort im Bunde ist die Spielstätte im Feuerwehrhaus Neu Lüdershagen. „Da kamen zwar zur Premiere nur acht Leute, dennoch war es ein sehr schöner Abend mit netten Gesprächen, und natürlich hatten wir auch den Birnenkuchen dabei“, berichtet Vereinskollegin Jutta Horn.

Und die nächsten Termine stehen schon. Mit „Ein ganzes halbes Jahr“ haben die Landkino-Frauen da auch ein tolles Angebot an Land gezogen. Am 24. November flimmert der Streifen über die Klausdorfer Vorpommernhus-Leinwand, am Tag darauf ist die Crew wieder im Obermützkower Freizeitverein zu Gast. Auch eine Frauengruppe aus Stralsund möchte mitmischen. „Sie wollen sogar Mitglied in unserem Verein werden“, freut sich Andrea Baranowski und erklärt, dass das Landkino zurzeit elf Mitglieder hat. „Und wir freuen uns, dass sich unser Projekt aus den Kinderschuhen herausgearbeitet hat. Wir erfahren eine tolle Resonanz. Und das ist einfach schön, spornt uns aber auch an.“

Ines Sommer

Mehr zum Thema
Grimmen Schwierige Zeiten am Theater Vorpommern: Nächste Schritte der Reform in der Schwebe - Fusion soll ohne Entlassungen klappen

Unsicherheit unter den Mitarbeitern wächst / Reformprozess geht nur schleppend voran

05.11.2016
Greifswald Schwierige Zeiten am Theater Vorpommern: Nächste Schritte der Reform in der Schwebe - Fusion soll ohne Entlassungen klappen

Unsicherheit unter den Mitarbeitern wächst / Reformprozess geht nur schleppend voran

05.11.2016

Unsicherheit unter den Mitarbeitern des Theaters Vorpommern wächst / Reformprozess geht nur schleppend voran

09.11.2016

Die Stralsunder sollen mehr als 100 Weihnachtsmänner zusammentrommeln / Die Eisbahn am Alten Markt wird größer – dafür fällt die Kindereisenbahn weg

10.11.2016

FH-Professor hat jahrelang in Boston gelebt: „Niemand weiß, wie es weitergeht“ / Lokalpolitikerin hat dort drei Brüder: „Wir sind entsetzt“

10.11.2016

Die Lutherkirche in der Hansestadt Stralsund soll in einigen Jahren saniert werden. Um dieses Vorhaben voranzutreiben, lädt die Gemeinde am Sonnabend, den 12.

10.11.2016
Anzeige