Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Finnen zu Besuch in Stralsund

Stralsund Finnen zu Besuch in Stralsund

Studenten und Professoren aus Lahti schauten sich Sozialeinrichtungen an

Voriger Artikel
Rockig, manchmal etwas rauchig und rigoros handgemacht
Nächster Artikel
Leselust statt Bücherfrust: Jugendliche lesen wieder mehr

Studierende und Professoren aus Neubrandenburg sowie dem finnischen Lahti besuchten Stralsund.

Quelle: Kreisdiakonisches Werk

Stralsund. Studenten und Professoren aus Neubrandenburg und der finnischen Partnerhochschule in Lahti haben sich mehrere soziale Einrichtungen in Stralsund angeschaut.

Diese Austausche finden bereits seit drei Jahren statt. Dieses Mal wurden eine Kindertageseinrichtung, der Stadtteiltreff Heuboden und die Aufsuchende Jugendsozialarbeit unter der Trägerschaft des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund als praktische Einsatzstätten vorgestellt.

Im Anschluss wurde nicht nur auf aktuelle Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Hintergründe eingegangen, sondern auch über Perspektiven, Bedarfe und ökonomische Entwicklungen in diesen Arbeitsfeldern debattiert. Interessiert fragten die finnischen Besucher nach den Problemen, mit denen sich Jugendliche aus der Hansestadt im Alltag auseinandersetzen müssen und  — wie im Falle von Kindeswohlgefährdung — reagiert wird. Spannend aus der Sicht der Deutschen ist auch der Fakt gewesen, dass in Finnland Kita-Beiträge an das Einkommen der Eltern gekoppelt werden — wer viel Geld zur Verfügung hat, bezahlt für den Kitaplatz also auch deutlich mehr als andere Eltern.

Außerdem erlebte die Delegation eine Präsentation der  verschiedenen Arbeitsfelder der Hestia Pflege- und Heimeinrichtung GmbH  Stralsund. Dabei wurde auf die Arbeitsweise und die Aufgaben des geschlossenen Wohnheimes für psychisch kranke Menschen eingegangen. Veranschaulicht wurde das auch bei einer  Besichtigung des altersgerechten Wohnens im Schwedenspeicher der Hestia.

Aus fachlicher Sicht wurde deutlich, dass für den Erhalt qualitativ hochwertiger Arbeit auch weiterhin finanzielle Mittel eingestellt werden müssen und es einen großen Bedarf an einem kontinuierlichen Erfahrungsaustausch gibt. Ein zufriedenstellendes Ergebnis des Treffens war daher auch, dass über zukünftige Formen der Zusammenarbeit nachgedacht wurde, um die soziale Arbeit in unseren Regionen nachhaltig zu verbessern und zu erhalten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sellin
Erika Geldsetzer (l.), Fauré Quartett, mit Mitgliedern des Jolando Quartetts.

16 passionierte Laienkünstler aus vier Ensembles proben mit dem Fauré Quartett / Cliff-Hotel erfreut sich an der musikalischen Belebung des Hotels zum Festspielfrühling

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.