Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ganz nah an den Menschen dran

Stralsund Ganz nah an den Menschen dran

Marcus Friedrich ist Filmemacher und mag die Herausforderungen des Berufs. Sein liebstes Element ist das Wasser.

Voriger Artikel
Wenn die Musik den Takt des Lebens vorgibt
Nächster Artikel
Techniker-Engpass: Theater lässt Vorstellungen ausfallen

Marcus Friedrich (24) ist Filmemacher und lebt seit April 2015 am Sund.

Quelle: Friedfisch Film

Stralsund. Bisher läuft für Marcus Friedrich alles nach Drehbuch. Und es sieht nach einem erfolgversprechenden Film aus.

Ich kann oft einen Blick hinter die Kulissen werfen.“Marcus Friedrich (24), Filmemacher

Der 24-jährige Stralsunder ist Filmemacher und hat sich nach seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Mediengestalter mit der Firma friedfisch film selbstständig gemacht. Der Weg des gebürtigen Leipzigers verlief geradlinig. „Ich bin zielstrebig und habe mich da reingehängt“, sagt Marcus, der am liebsten Filme über seine große persönliche Leidenschaft dreht: Wassersport.

In Leipzig begann Marcus mit dem Surfen, „doch das Revier reichte bald nicht mehr. Es zog mich in den Norden.“ Dort, in Rostock, absolvierte er auch seine Ausbildung. Erste praktische Erfahrungen mit dem Mediengeschäft hatte er zuvor beim MDR gesammelt. Nach seinem Abschluss im Jahr 2013 arbeitete er noch eine Weile in Rostock, ging ein Jahr später nach Kiel. „Dort habe ich viele Leute kennengelernt und Kontakte gesammelt.“ Seit April 2015 schließlich lebt Marcus am Sund. „Ich mag die Atmosphäre sehr und meine Freundin lebt hier“, erklärt er. Außerdem habe die Region unglaublich viel Potenzial, sagt er aus Sicht des Filmemachers.

Das Hauptgeschäft des jungen Mannes ist es, Image-Filme zu drehen. Namhafte Firmen vertrauen mittlerweile auf seine Kreativität. Wenn sich das dann noch mit seinem Hobby, dem Surfen, verbinden lässt, ist der Traumjob für Marcus perfekt. Eine Veranstaltung wie den Kitesurf Worldcup in St. Peter Ording in ein paar Minuten filmisch in Szene zu setzen, sei zwar eine Herausforderung, aber eine mit jeder Menge Spaß. Aufnahmen an Land, im und unter Wasser oder aus der Luft gehören mit dazu.

Im Moment sei er in der schönen Situation, dass er seine meisten Aufträge aus den größeren Städten wie Kiel oder Hamburg bekommt. „Alles, was hier vor Ort passiert, ist sozusagen obendrauf.“

„Es ist fantastisch, weil ich hinter die Kulissen schauen kann. Ich sehe Dinge und Orte, die ich sonst nicht kennenlernen würde“, versucht er seine Faszination für den Beruf des Filmemachers zu erklären. „Ich bin immer ganz nah dran an den Leuten. Da ist es gut, wenn man auf Menschen zugehen kann.“ Und es kann nicht von Nachteil sein, wenn man technikaffin ist. „Eine Kamera zu bedienen, ist wie ein Handwerk und das will gelernt sein.“ Gerade weil es ein Hau-Drauf-Handwerk ist, wie Marcus es nennt. „Manchmal hat man wenig Zeit, um groß nachzudenken und muss schnell reagieren, um den richtigen Moment mit der Kamera einzufangen.“

Marcus Traum wäre es, einmal einen kompletten Film, der über eine Stunde geht, zum Thema Wassersport zu machen. „Aber nicht nur das Drehen an sich, sondern auch die gesamte Produktion.“ Illusorisch ist das nicht. „Man muss sich seine Ziele ja auch so stecken, dass man sie erreichen kann“, sagt er mit einem Lachen. Auch über seine Wahlheimat Stralsund würde er gern mal einen Imagefilm drehen.

„Klar, es gibt schon einige, aber jeder Filmemacher hat nun mal seine eigene Handschrift.“

Für die Hansestadt an sich wünscht sich Marcus, dass noch mehr junge, kreative Leute den Weg hierher finden. „Die Region hat unglaublich viel Potenzial“, ist er überzeugt. „Aus Sicht des Filmemachers würde ich gern mehr bewegte Bilder aus der Region und für die Region machen“, sagt er und denkt dabei vor allem auch an viele Unternehmen vor Ort.

• www.friedfisch-film.com

Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.