Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Klatsch-Marathon für Gäbler und Thoss

Stralsund Klatsch-Marathon für Gäbler und Thoss

Temperamentvoller Auftritt der beiden ehemaligen Fernsehlieblinge im Remter begeisterte das Publikum

Voriger Artikel
Eine Schule macht Musik! Und wie!
Nächster Artikel
Wenn die Musik den Takt des Lebens vorgibt

Dorit Gäbler (l.) und Regina Rigina Thoss während ihres Auftritts im Remter des Katharinenklosters.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Mit Karacho kamen die beiden einstigen DDR-Fernsehlieblinge Dorit Gäbler und Regina Thoss singend in den Remter des Katharinenklosters gestürmt. Die beiden reifen, aber immer noch sehr temperamentvollen Ladys rissen die Leute im voll besetzten Remter von der ersten Sekunde an mit. Das vornehmlich aus älteren Semestern bestehende Publikum wurde zu einem wahren Klatsch-Marathon animiert. Den Refrain des wohl bekanntesten Regina-Thoss-Schlagers „Die Liebe ist ein Haus, in dem wir beide miteinander wohnen“, sang wenig später der ganze Saal mit.

Nach diesem temporeichen Auftakt legten die ostdeutschen Promi-Damen eine kurze Verschnaufpause ein, um die erste Plauderrunde einzuläuten. Die einst bekannte DDR-Fernsehzeitschrift „FF dabei“

kürte Gäbler und Thoss mehrfach zu den Fernsehlieblingen der Republik. Darüber ließ es sich vortrefflich klönen. Regina Thoss (1946 in Zwickau geboren) betonte, dass diese Wahl der Fernsehlieblinge jedenfalls nicht manipuliert worden ist und erntete für diese Anmerkung einen spontanen Applaus.

Der Redefluss der Plaudertaschen war enorm, und es wirkte durchaus so, als würden sich hier zwei alte Freundinnen nach langer Zeit mal wieder treffen. Dorit Gäbler, die im Gegensatz zu ihrer Schlagerfreundin Regina Thoss als Chansonnette und Schauspielerin eine beachtliche Karriere hingelegt hat, erzählte unter anderem, wie sie 1971 das erste Mal in West-Berlin auftreten durfte und bei der Rückreise die DDR-Zollbeamten ausgetrickst hatte. Die Gäbler wollte damals unbedingt eine westliche Musikanlage in die DDR schmuggeln, „weil die von RFT damals nichts taugten“. Jedenfalls tarnte sie das Westgerät in ihrem Reisegepäck so gut, dass den Grenzern und Zöllnern nichts auffiel.

Die 1943 im vogtländischen Plauen geborene singende Schauspielerin ist seit ihrer Jugend eine große Verehrerin der Chanson- und Schauspiellegende Hildegard Knef („Für mich soll’s rote Rosen regnen“) und der frechen Kabarettistin Claire Waldorf („Wer schmeißt denn da mit Lehm?“). Kein Wunder also, dass die Lieder ihrer beiden Idole immer wieder in ihren Programmen auftauchen.

Etwas nachdenklicher wurden die beiden Vollblut-Entertainerinnen, als sie auf ihre gemeinsame Freundin Ingeborg Krabbe zu sprechen kamen. Die beliebte Volksschauspielerin, unter anderem bekannt aus den Serien „Maxe-Baumann“ und „In aller Freundschaft“, sei schwer erkrankt und liegt in der Klinik. Das war der einzige Wermutstropfen an dem sonst sehr fröhlichen Abend.

Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Jager
Autohaus-Geschäftsführerin Madeleine Leschitzki (l.)und die künstlerische Leiterin der Opernale, Henriette Sehmsdorf.

Niederdeutsch kreuzt Hochkultur und Platt ergänzt Mozart ab Ende August auf Schloss Bröllin und in Griebenow

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.