Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kleiner Trupp will Franzburgs Leben bunter machen

Kleiner Trupp will Franzburgs Leben bunter machen

Verein zur Förderung von Kultur, Historie und touristischer Entwicklung in der Stadt Franzburg hat nur zwölf Mitglieder – Verstärkung gern gesehen

Franzburg. Wenn in Franzburg ein Fest geplant ist, dann sind sie immer dabei – die Mitglieder des Vereins zur Förderung von Kultur, Historie und touristischer Entwicklung in der Stadt an den Hellbergen. Mühlengrundfete, Bratapfelfest, Klostergarten-Aktivitäten – der Verein zieht mit. Zwölf zahlende Mitglieder sind ein kleiner Trupp, und doch konnte man schon einiges bewirken.

 

OZ-Bild

„Es sind oft kleine Dinge, die der Verein anschiebt. Aber auch mit denen kann man viel erreichen in einer Stadt wie Franzburg.Andrea Gerndt Vorsitzende des Franzburger Vereins

Quelle:
OZ-Bild

Mit diesem neu gestalteten Wappen werden Gäste am Ortseingang von Franzburg begrüßt.

Quelle: Fotos: Ines Sommer

„Der Förderverein wurde vor sieben Jahren gegründet, von engagierten Leuten, die gern organisieren. Unser aller Ziel ist es, uns für die Kultur in Franzburg einzusetzen“, sagt Andrea Gerndt. Die 52-Jährige steht als Vorsitzende an der Spitze des Vereins. „Wir möchten vor allem mithelfen, das Areal Altes Landratsamt zu beleben.“ Da stehen Führungen durch Haus und Garten ebenso auf der Wunschliste wie jetzt die Vorbereitung für ein neues Angebot: „Wir wollen Kreativ-Workshops für Kinder, Teenies und Junggebliebene auf die Beine stellen. Die Stadt gab grünes Licht dafür, wir haben das Material bezahlt, nun soll es im Sommer losgehen.“

Allerdings, so findet Andrea Gerndt, sei in Franzburg schon eine Menge los. „In unserem städtischen Kalender stehen 41 Veranstaltungen. Also wer dann noch sagt, hier ist nichts los, der ist nicht interessiert genug.“ Es sind oft die Kleinigkeiten, die der Verein mit anpackt. So hat man vier große Infotafeln aufgestellt – am Spielplatz, am Klostergarten, am Rathaus und am Radweg. „Auch das Stadtwappen am Ortseingang haben wir neu gemacht“, so Andrea Gerndt. Die Mönchquelle wurde ebenso aufgearbeitet. „Überhaupt sind uns Tafeln an historischen Gebäuden wichtig, damit die Leute Bescheid wissen.“ Und deshalb soll auch 2017 an weiterer Beschilderung gearbeitet werden. Andrea Gerndt betont, dass alle im Verein mitziehen und dass man gut mit der Stadt zusammenarbeite.

Dennoch haben die Vereinsmitglieder einen Wunsch: „Wir sind doch alle um die 50 und älter. Es wäre schön, wenn sich auch junge Leute für diese ehrenamtliche Arbeit engagieren würden. Denn was wäre ohne Ehrenamt?“, fragt sich die Vereins-Chefin, von Beruf Zahntechnikerin, die in Neubauhof vor den Toren Franzburgs wohnt.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Redebas
Manfred Zemke, Heiko Hübner und Gert Beduhn (v.l.) vom Organisationskomitee.

Das 113-Einwohner-Dorf begeht das Jubiläum vor den Resten des einstigen Gutshauses

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.