Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Konzerte, Kunst und Kraniche

Konzerte, Kunst und Kraniche

Nach einjähriger Sanierung lädt Schloss Hohendorf am Sonnabend zu spanischer Kammermusik ein

Voriger Artikel
Maler aus Schweden stellt aus
Nächster Artikel
Italienische Opernnacht auf kleiner Bühne

Nach der Zwangsversteigerung 2011 stand das Hohendorfer Schloss zunächst leer. 2016 wurde es saniert, nun gibt es die lang ersehnte Konzert-Premiere.

Quelle: Foto: Christiane Hensel

Hohendorf. Nach erfolgreicher, einjähriger Sanierung (OZ berichtete) machen die Schlossherren nun ernst: Die erste Konzertsaison im strahlend weißen Herrenhaus wird Sonnabend eröffnet. Und damit gehört der über fünf Jahre dauernde Leerstand nach der Zwangsversteigerung der Vergangenheit an.

Zum Auftakt steht spanische Kammermusik für Klavier und Violine auf dem Programm. Stephan Imorde und Ulf Schnedier versprechen unter dem Motto „Una Noche Espagnola“ einen Abend voller Emotionen. „Wir freuen uns, dass wir bereits für die ersten Veranstaltungen großartige Künstler und Meister ihres Faches für unser Haus gewinnen konnten“, freut sich Christina Naujok, Geschäftsführerin der Immobilien-Projekt- und Vertriebsgesellschaft Emdeka Projekte GmbH & Co. KG. Mit Professor Stephan Imorde, Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, übernimmt ein hochkarätiger Musiker die künstlerische Leitung für die musikalischen Darbietungen im Schloss. „Es wird ein sehr abwechslungsreiches Programm geben aus unterschiedlichsten Genres, wie Klassik, Percussion, internationale Folklore, Chansons und lateinamerikanischen Klängen und mit Künstlern aus aller Welt, die sehr gerne der Einladung und Gastfreundschaft des Hauses Hohendorf folgen“, erklärt Professor Imorde. „Dem Anspruch der durchweg erstklassigen Musiker entsprechend wird für ein Großteil der Veranstaltungen ein moderater Kostenbeitrag erhoben werden müssen“, ergänzt er und meint: „Aber wir sind uns sicher,dass die Gäste aus der Region, aber auch alle anderen Freunde der Musik und Kultur die Qualität der Veranstaltungen zu schätzen wissen.“

Ein Kultur-Wochenende im Schloss – das ist ein neues Angebot des herrschaftlichen Hauses. „Die Gäste können in den 13 Schloss-Apartments die Gastfreundschaft des Schlossherrn genießen. Ob mit kleiner Küchenzeile, Wohnungen auf ein oder zwei Ebenen bis hin zur Junior Suite mit Kamin ist alles dabei. Begrenzt können Apartments zu den Veranstaltungsterminen und auch darüber hinaus von Gästen bezogen werden“, so Christina Naujok gegenüber unserer Zeitung. Es sei ein besonderes Erlebnis, einen Abend in einem sehr privaten Ambiente mit anspruchsvollen Konzerten in kleinem Rahmen zu erleben, schwärmt sie. Dazu lockt eine persönliche Einladung zum anschließenden After-Show-Event, bei dem man mit den Künstlern ins Gespräch kommen kann.

Das sind die nächsten Termine: Lateinamerikanische Nacht „Tango Argentino“ am 8. Juli um 19 Uhr; Führung durch den Schlosspark unter dem Motto „Ein Gartenkultur Erbe“, 15 Juli, 10 Uhr; Musikalisch-informativer Abend „Der Kranich-Regen“, 13. Juli, 20 Uhr.

Schinkel hatte in Hohendorf seine Hände im Spiel

Schloss Hohendorf ist eines der schönsten Herrenhäuser Vorpommerns. Das 1858/1859 im englischen Tudorstil errichtete klassizistische Gebäude wurde vom Architekten Friedrich Hitzig entworfen, inspiriert von Plänen Schinkels. Bauherr war Ernst Malte Freiherr von Klot-Trautvetter, der Großvater des letzten Besitzers. Hubertus wurde 1871 zum Grafen erhoben. Die Tradition des Adelsgeschlechts lässt sich jedoch bis 1527 zurückverfolgen. Von 1733 bis 1945 waren die Klot-Trautvetters die Herren von Hohendorf. 1990 kam Hubertus zurück und kaufte das Anwesen. Er verlor es nach der Zwangsversteigerung 2011 und starb 2015.

Weitere Infos: ☎ 040/

480607-61, oder www.

schloss-hohendorf.de.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wustrow
Nachlassverwalterin Karin Nitschke mit der Gitarristin Nina Golubovic am Selbstportrait von Theodor Schultze-Jasmer.

Wustrower Fischlandhaus zeigt Schwarz-Weiß-Aufnahmen des Prerower Grafiker und Malers Theodor Schultze-Jasmer (1888 bis 1975)

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.