Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Feuerwehr-Blaulicht zum Traualtar

Groß Mohrdorf Mit Feuerwehr-Blaulicht zum Traualtar

Die zwei Groß Mohrdorfer Brandschützer Susann Henkel und Jan Wiedebach gaben sich gestern in Altenpleen das Ja-Wort

Voriger Artikel
Mit Feuerwehr-Blaulicht zum Traualtar
Nächster Artikel
Mordlust im Oktober

Jan Wiedebach hilft seiner Künftigen aus dem Groß Mohrdorfer Feuerwehr-Auto. Die junge Braut Susann Henkel ist ganz schön aufgeregt. Fotos (3): Ines Sommer

Groß Mohrdorf. /Altenpleen. Ganz zittrig steigt Susann Henkel aus dem Auto, man merkt der Braut an, dass sie sehr aufgeregt ist. Kein Wunder, schließlich ist die 27-Jährige nicht mit irgendeinem Fahrzeug zum Standesamt nach Altenpleen gekommen – das Groß Mohrdorfer Feuerwehr-Mannschafts-Auto hat sie gebracht. Und wie sich das gehört, musste der künftige Ehemann extra anreisen. Aber das Löschfahrzeug eignete sich hervorragend dafür. Schließlich holt der 31-Jährige seine Künftige ab – und beide marschieren zum Altenpleener Standesamt – angeführt von Blumenmädchen und Töchterchen Sophie.

OZ-Bild

Die zwei Groß Mohrdorfer Brandschützer Susann Henkel und Jan Wiedebach gaben sich gestern in Altenpleen das Ja-Wort

Zur Bildergalerie

Die beiden Groß Mohrdorfer Feuerwehrleute sind seit 2009 ein Paar. „Wir haben uns übers Internetradio kennengelernt“, sagt die Braut, die ursprünglich aus Greifswald stammt. Und der Bräutigam fügt hinzu, dass er in Demmin geboren wurde. Seit drei Jahren sind die beiden nun bei den Mohrdorfer Brandschützern im Einsatz.

„Ich freue mich, dass die Braut in so einem schönen, weißen Kleid gekommen ist“, sagt Standesbeamtin Viola Bürger-Scharf und ergänzt: „Eigentlich wollten die beiden ganz klein im stillen Kämmerlein heiraten, am liebsten in Feuerwehr-Uniform. Umso mehr freue ich mich, dass Sie sich anders entschieden haben.“ Sieben Jahre in einer Partnerschaft – das sei ein großer Liebes-Beweis. Mit gegenseitiger Achtung und Vertrauen könne da auch in Zukunft nichts schief gehen, so die Standesbeamtin. Der kleinen Sophie kommt dann eine besondere Aufgabe zu: Sie reicht Vater und Mutter den Teller mit den Eheringen. Für die Kleine ein schöner Moment, feiert sie doch an diesem 6. Oktober ihren sechsten Geburtstag. Das Brüderchen ist erst drei Monate alt und macht es sich derweil in der Babyschale gemütlich.

Und natürlich haben sich die Blauröcke für den schönsten Tag im Leben der jungen Familie Wiedebach noch einiges einfallen lassen. So müssen die frisch getrauten Eheleute zwischen Amtsgebäude und blau blinkenden Feuerwehr-Autos erst mal mit kleiner Schere ein riesiges Herz ausschneiden. Unter dem Jubel der Gäste trägt Jan Wiedebach seine Susi durch diesen ausgeschnittenen Durchgang. Auch Kreis-Feuerwehrchef Gerd Scharmberg gratulierte dem Paar und wünschte sich natürlich viel Feuerwehr-Nachwuchs.

„Wir fahren jetzt zur Feuerwehr nach Mohrdorf, da wird heute noch ordentlich gefeiert. Und wir haben uns da noch einiges einfallen lassen“, sagt Sabine Katzerowksi und grinst verschmitzt. Die 54-Jährige kümmert sich seit Jahren als Jugendwart um den Feuerwehr-Nachwuchs, und das sind im Moment immerhin sechs Mädchen und Jungen. Sie wollen es später natürlich in die Löschgruppe schaffen, die derzeit 15 Mann stark ist.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.