Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Mit der Boßelkugel auf Tour

Klausdorf Mit der Boßelkugel auf Tour

Traditionsturnier in Klausdorf startet am 11. März

Voriger Artikel
Kunst als Lebensaufgabe
Nächster Artikel
Ein fantastischer Fisch und viel Krach

Die Mannschaften gehen in Klausdorf auf Boßeltour.

Quelle: Foto: Ines Engelbrecht

Klausdorf. „Fair Play“ heißt das Motto des diesjährigen Boßelturniers, das am 11. März in Klausdorf stattfindet. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Vorpommernhus, der scharfe Start erfolgt um 12 Uhr im Gutspark zu Klausdorf.

Boßeln (in einigen Regionen als Klootschießen bezeichnet) ist eine Sportart, die in unterschiedlichen Formen in verschiedenen Teilen Europas gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen. Boßeln wird in unterschiedlichen Varianten auf freien Flächen (Felder, Wiesen), öffentlichen Straßen und befestigten Wegen gespielt.

Ursprünglich ist Boßeln eine Mannschaftssportart. Als Einzelsportart wird auf Weite geworfen.

Die Strecke wird je nach Wetterverhältnissen festgelegt. „Aber Achtung, es gibt keine Schlechtwettervariante. Getreu dem Motto: Nur die Harten kommen in den Garten“, rufen die Veranstalter Ruth Hildebrand-Lowack und Bürgermeister Thomas Reichenbach den Mitspielern zu.

Ab 16 Uhr können sich die Gruppen zur Betreuung wieder im Vorpommernhus einfinden. Ab 18 Uhr wird die Siegerehrung erwartet, Abendessen und Disco schließen sich an mit open end. Die Organisatoren bitten darum, die Gruppen schnellstens anzumelden. Für den Unkostenbeitrag von 25 Euro haben die Teilnehmer Startgebühr, Imbiss mit Glühwein, reichhaltiges Abendessen, Musik und „Tanz up de Deel“ und Preise gebucht. Der Beitrag ist bis spätestens 6. März zu überweisen an: Pommersche Volksbank, Kontoinhaber: Vorpommernhus Klausdorf, IBAN: DE 23 1309 1054 0006 1001 12,  BIC: GENODEF1HST;

Kennwort Bosseln 2017.

Infos: bei Ruth Hildebrand-Lowack, ☎ 038323/71260, oder Bürgermeister Thomas Reichenbach, ☎ 0172/8060567.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neukloster

Besucher in Neukloster erlebten Ausschnitte aus berühmten Bühnenstücken

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.