Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Musiknacht in St. Nikolai zu drei Jubiläen

Stralsund Musiknacht in St. Nikolai zu drei Jubiläen

Das musikalische Leben in St. Nikolai wird dieses Jahr unter anderem geprägt von gleich drei besonderen Geburtstagen: die Schuke-Orgel wird 30 Jahre alt, der Bachchor ...

Stralsund. Das musikalische Leben in St. Nikolai wird dieses Jahr unter anderem geprägt von gleich drei besonderen Geburtstagen: die Schuke-Orgel wird 30 Jahre alt, der Bachchor bekam vor 70 Jahren seinen Namen und die Buchholz-Orgel, deren Wiedereinweihung sich zum zehnten Mal jährt, wurde vor 175 Jahren erbaut. Das alles soll natürlich gebührend gefeiert werden:

 

OZ-Bild

Die Buchholzorgel in St. Nikolai in Stralsund.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

in einer Musiknacht, die am kommenden Freitag um 19.30 Uhr in St. Nikolai beginnt.

Vier kürzere Konzerte vereinigen sich an diesem Abend zu einem bunten musikalischen Blumenstrauß. Der Abend wird eröffnet mit einer Hommage an die große Schwester der Buchholz-Orgel in Kronstadt, ohne die die Restaurierung 2003 bis 2006 nicht denkbar gewesen wäre. Der Bachchor singt, begleitet von Prof. Johannes Gebhard an der Orgel, romantische Musik aus Siebenbürgen.

Im zweiten Teil erklingen gegen 20 Uhr im Hohen Chor Werke von Bach, Haydn und anderen Komponisten. Zu diesem Teil werden einige musikalische Gäste erwartet: zum Beispiel Wieland Möller (Schlagzeuger aus Berlin) und Matthias Reikowski (Fagott). Auch eine Premiere erwartet das Publikum in diesem Konzert: So werden die beiden kleineren Orgeln in St. Nikolai gemeinsam in einer Sonate des Bachsohnes Johann Christian erklingen.

Nach der Pause, in der für leichte Verpflegung und Getränke gesorgt ist, singt der Kammerchor an St. Nikolai gegen 21.15 Uhr sein diesjähriges Programm: „ ein neues Lied in Frieden“. Es enthält Motetten von Heinrich Schütz bis Knut Nystedt. Den Schluss des Abends übernimmt gegen 22 Uhr erneut die Buchholz-Orgel: „Notturno - im letzten Sonnenlicht“. Matthias Pech spielt Orchesterbearbeitungen von Bach (3. Brandenburgisches Konzert), Mendelssohn (Notturno aus dem „Sommernachtstraum“), Rossini („Barbier von Sevilla“) und Verdi (Stücke aus „La Traviata“ und „Aida“).

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, um eine Spende für die geplante Truhenorgel in St. Nikolai wird gebeten.

Konzertabend in St. Nikolai: Freitag, 24. Juni, 19.30 Uhr, Eintritt frei.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Gäste der Eldenaer Jazz Evenings erleben am ersten Festivalabend die NDR-Bigband.

36. Auflage des Festivals bietet am ersten Juliwochenende neben der gestandenen NDR Bigband weitere preisgekrönte Formationen aus dem In- und Ausland

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.