Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Nieparserin bringt St. Marien ins Rathaus

Stralsund Nieparserin bringt St. Marien ins Rathaus

In der Reihe „Kunst im Rathaus“ zeigt die Nieparserin Regina B. Apitz seit gestern die Stralsunder Marienkirche im Foyer des Gebäudes am Alten Markt.

Voriger Artikel
Per Hüftschwung in den Orient
Nächster Artikel
Heimat zwischen zwei Welten

Regina B. Apitz aus Niepars stellt ihr Bild „Marienkirche“ im Rathausfoyer aus. Entstanden ist das Werk 2004.

Quelle: Marlies Walther

Stralsund. In der Reihe „Kunst im Rathaus“ zeigt die Nieparserin Regina B. Apitz seit gestern die Stralsunder Marienkirche im Foyer des Gebäudes am Alten Markt. Seit einem Jahr gibt es die Idee, dass Künstler, deren Arbeiten einen deutlichen Stralsund-Bezug haben, sich an diesem prominenten Ort präsentieren. In wechselnden Ausstellungen wird so der Fokus auf ein Motiv gerichtet, das gleich gegenüber vom Eingangstresen in einer weißen Gewölbe-Nische zu sehen ist.

 

OZ-Bild

Regina B. Apitz aus Niepars stellt ihr Bild „Marienkirche“ im Rathausfoyer aus. Entstanden ist das Werk 2004.

Quelle: Marlies Walther

Für Dr. Burkhard Kunkel, Beauftragter für den Kunst- und Kulturbesitz der Stadt, ist dies eine schöne Gelegenheit, die Gäste des Rathauses auf besondere Orte aufmerksam zu machen. Quasi als kleine Anregung für einen Besuch. Zum Werk von Regina B. Apitz — ein Feuerwerk an Farben — sagte Kunkel: „Das Bild nimmt der starren Marienkirche die Schwere der Geschichte und ist in heiterer Lebensfreude gemalt.“

2004 ist das 80 x 60 große Bild entstanden — in Acryl auf Seidenpapier. „Mit dem Aufbringen von Seidenpapier auf den Malgrund — und damit einer starken Strukturierung des Untergrundes — erhoffte ich mir ein größeres Abweichen von der realistischen Gebäudeform der Marienkirche, ohne freilich den Wiedererkennungseffekt aufzugeben“, beschreibt die Künstlerin ihre besondere Technik. Der Malprozess sei zu einer Gratwanderung geworden: „Einerseits die wuchtigen Baumassen mit ihrer behäbigen Statik, andererseits die erhaben umgrenzte kleine Fläche, die nur sinnvoll ist, wenn sie farbig undifferenziert bleibt.“ Das habe sich sperrig gestaltet und schien nicht zu einer Einheit verschmelzen zu wollen, schildert die Malerin ihren Schaffensprozess.

In gleicher Größe und derselben Technik hat sie auch die Nikolai- und die Jakobikirche abgebildet. Und alle ihre drei Pfarrkirchen-Bilder waren so bereits in verschiedenen Ausstellungen zu sehen. Im ersten Jahr haben sie sogar einen Brand in der Marienkirche überlebt, wie sich Regina B. Apitz immer noch mit Schaudern erinnert. Zu sehen war das Kirchen-Triptychon nicht nur am Sund, sondern auch in Schwerin oder im schwedischen Skurup.

„Seit Jahren bin ich auf der Suche nach immer neuen Ausdrucksmöglichkeiten für die Gestaltung stadtbekannter Motive“, erzählt die 67-Jährige, die nach ihrem Berufsleben als Deutsch- und Kunst-Lehrerin in Greifswald bildende Kunst studiert hat. Das schloss sie übrigens „in der Regelstudienzeit“ vor zwei Jahren ab. In einem kleinen Eigenverlag entstehen aus ihren Arbeiten Jahreskalender, die sie unter „angenehmen Druck“ setzen, wie sie sagt. „Muss ich doch im Laufe eines Jahres wenigstens zwölf taugliche Arbeiten schaffen.“ Die farbenfrohe Marienkirche von Regina B.

Apitz befindet die Stadt übrigens für so „tauglich“, dass sie als Titelbild für das nächste Welterbeheft gewählt wurde. Künstler, die ebenfalls gern ausstellen möchten, können sich an Burkhard Kunkel unter ☎ 03831/ 252 714 oder bkunkel@stralsund.de wenden.

OZ

Von Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Burkhard Kunkel und Regina Apitz vor dem Bild der Marienkirche im Stralsunder Rathaus

In der Stralsunder Ausstellungsserie „Kunst im Rathaus“ zeigt Regina B. Apitz aus Niepars die Marienkirche

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.