Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Orgeltage, Konzert und Seefest

Starkow/Negast Orgeltage, Konzert und Seefest

Das Wochenende hält einen bunten Veranstaltungsreigen bereit.

Starkow. Das letzte Augustwochenende bietet noch einmal jede Menge Kultur, und das nicht nur in der Hansestadt mit „Stralsund swingt“, sondern auch im Landkreis mit vielen Angeboten. Der Veranstaltungskalender ist noch einmal prall gefüllt.

Heute findet im Rahmen der Friedrich-StellwagenOrgeltage ein Konzert mit Jan Börgesson aus Göteborg in Starkow statt. Ab 17 Uhr führt die Orgelmatinee unter anderem durch die musikalische Welt von Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Am morgigen Sonntag findet das letzte Konzertcafe‘ in diesem Jahr statt. Um13 Uhr wird das Cafe‘ eröffnet. Selbstgebackener Kuchen und Kaffee erwarten die Besucher. Ab 15 Uhr gibt es eine Gartenführung zum Thema Sommerblumen. Um 16.30 Uhr startet dann das lang erwartete Konzert mit „Irina & Friends“ — dahinter stehen die beiden Berliner Irina Maschirow (Gesang) und Ralf Ehrlich (Piano & Keyboard). Zu hören sind einfühlsam interpretierte Songs von Norah Jones, Bette Midler, John Lennon, Neil Young, Sarah Mc Laughlin und anderen. Der Eintritt für das Konzertcafe‘ kostet fünf Euro.

In Negast steigt das beliebte Seefest. Eröffnet wird es heute um 14 Uhr von Bürgermeister Dietmar Eifler auf der Seewiese am Borgwallsee. Die Kinder der Grundschule und der Kita unterhalten die Gäste mit einem Programm. Der Nachmittag hält für die Mädchen und Jungen viele Angebote bereit — so Kinderschminken, Bobbycar-Parcours, Hüpfburg und Karussell. Zur Stärkung gibt es Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und Räucherfisch.

Steffen Hedrich sorgt dann für die musikalischen „Sieben Fässer Wein“, und auch Feuerkünstlerin Manuela Reim und DJ Dr. Cult gestalten ab 19 Uhr das Programm für die Großen. Organisiert wird das Ganze von allen Vereinen der Gemeinde.

Eingebettet in diese Veranstaltung ist ein ganz besonderes Jubiläum: Die Freiwillige Feuerwehr Negast feiert ihren 85. Geburtstag. Der Festempfang fand bereits gestern Abend in der Uwe-Brauns-Halle statt. Doch richtig gefeiert wird heute Nachmittag ab 14.30 Uhr auf der Wiese der Skaterbahn. Hier gibt es Vorführungen der kleinen und großen Blauröcke. Auf dem Parkplatz am Jagdhof findet eine Technikschau statt. Die Kleinen sind zu Fahrten mit dem Feuerwehrauto eingeladen.

„Zwar gibt es in Negast keine eigenständige Wehr mehr, aber die Löschgruppe unter dem Dach der Gemeindewehr Steinhagen zählt 13 Mitglieder. Und das ist gut so, denn Negast hat mit solchen Einrichtungen wie dem See-Center auch eine große Brandlast“, sagt Gruppenleiter Andreas Vetterich.

Zu einem kleinen Orgel-Konzert lädt die Kirchengemeinde Vorland heute um 14.30 Uhr in die Kirche nach Vorland ein. Kirchenmusikdirektor Thomas K. Beck aus Demmin und Hyoung-Jun Shin bringen Werke von Dr. W. Volckmar und Cesar Frank zu Gehör. Im Anschluss an das Konzert wird zu einer Kirchenführung eingeladen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird herzlich gebeten.

Zwar gibt es in Negast keine eigenständige Wehr mehr, aber die Löschgruppe unter dem Dach der Gemeinde- wehr Steinhagen zählt 13 Mitglieder.“Andreas Vetterich, Löschgruppenleiter

 

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.