Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Rausch und Selbstkontrolle

Stralsund Rausch und Selbstkontrolle

Vortrag zum Thema Sucht von Prof. Michael Lucht in der Kulturkirche St. Jakobi

Stralsund. Zu einem Vortrag mit Prof. Dr. Michael Lucht von der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Helios Hanseklinikums unter dem Titel „Rausch und Selbstkontrolle“ wird am 27. März um 19 Uhr in den Gustav-Adolf-Saal der Kulturkirche St. Jakobi eingeladen.

Ausgangspunkt des Vortrages bildet der deutsche Kinoklassiker „Große Freiheit Nummer 7“des Regisseurs Helmut Käutner, der bereits Anfang März in der Kulturkirche gezeigt wurde. Der Vortrag spannt einen thematischen Bogen über Alkohol und Krankheit, Rausch und Realität, Liebe und Schmerz und mündet schließlich in eine Darstellung aus medizinischer Sicht.

„Der Rausch verschafft uns emotionale Zustände, die mal angenehm, mal unangenehm aus der Realität heraushelfen“, sagt Lucht. Willkommen seien die Zustände intensiven Glücks und großer Verzückung, unwillkommen hingegen Benebelung und Verlust der Handlungsfähigkeit. „Berauschen lassen können wir uns an uns selbst oder anderen, außerdem großen Taten oder Musik. Reicht das nicht, kommen Alkohol und Drogen ins Spiel“, so Lucht. Suchtmittel haben mehrere Gesichter, eine große Zahl von Menschen nehmen Substanzen ohne große Folgen ein, bei einer anderen sind die Auswirkungen gravierend. Der Übergang in die Krankheit erfolge – rückwirkend betrachtet – durchaus vorhersehbar, letztlich kommt er aber unerwartet. Der Verlust der Kontrolle darüber, jederzeit von Suchtstoffen fernzubleiben, ist der entscheidende Schritt.

Prof. Lucht leitet seit vielen Jahren die Abteilung für Suchtmedizin am Hanseklinikum. Bei der Veranstaltung in der Kulturkirche handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Hanseklinikums mit dem Kreisdiakonischen Werk Stralsund, das sich in einer Reihe von Vorträgen und Filmpräsentationen in diesem Jahr u.a. dem Thema Rausch widmet.

Vortrag zur Sucht: 27. März, 19 Uhr, Jakobikirche.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
In dem Stück „Aarons Schweigen“ spielen Patienten der Forensischen Klinik.

In dem Stück „Aarons Schweigen“ thematisiert Gerd-Franz Triebenecker das Begehren / Schauspieler sind Patienten der Forensischen Klinik

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.