Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Singakademie im Klausdorfer Musiksommer

Klausdorf Singakademie im Klausdorfer Musiksommer

Nach Sägefisch-Kabarett und Uran-Bandevent setzen Organisatoren auch am 8. Juli auf Stralsunder Künstler

Voriger Artikel
Damit der große Pott auf Kurs kommt
Nächster Artikel
Echo-Preisträger treten in St. Marien auf

Die Singakademie aus Stralsund steht am 8. Juli auf der Bühne des Klausdorfer Musiksommers.

Quelle: Agentur

Klausdorf. Die Fußball-Europameisterschaft macht ihre Pause vor dem großen Finale, aber nicht der Klausdorfer Musiksommer, denn die nächste Veranstaltung des Musiksommers im Vorpommernhus steht vor der Tür. Dabei wird die Bühne voll ausgefüllt sein, denn die Stralsunder Singakademie findet sich dort am Freitag, dem 8. Juli, um 20 Uhr zu einem Gastspiel ein.

Nach dem Kabarett Sägefische und der Oldieband Uran stehen jetzt erneut Stralsunder Künstler auf der Bühne. Die Organisatoren vom Klausdorfer Vorpommernhus-Verein setzen damit einmal mehr auf Interpreten aus der Heimat. Es ist ein besonderer Ohrenschmaus, einen so großen gemischten Chor live erleben zu dürfen.

„Es muss was Wunderbares sein“ – unter diesem Motto findet in diesem Jahr das Konzert der Singakademie Stralsund in Klausdorf statt. Unter seinem musikalischen Leiter Benjamin Saupe und der Mitwirkung des Tenors Peter Kurz bringt das Ensemble Lieder der 20er- und 30er-Jahre zu Gehör.

Die Singakademie Stralsund besteht seit 36 Jahren. Sie wurde 1979 als Konzertchor zur Unterstützung des Theaters Vorpommern bei großen Opernaufführungen und chorsinfonischen Werken gegründet. 1989 wurde ihr der Ehrentitel Singakademie verliehen.

Nach der erfolgreichen Mitwirkung an der Konzertsaisoneröffnung 2013/14 mit Gustav Mahlers 2. Sinfonie „Die Auferstehung“ war ein weiterer Höhepunkt die Teilnahme am Jubiläumskonzert anlässlich „200 Jahre bürgerlicher Chorgesang in Schwerin“ am 25. Oktober 2014.

Unter Leitung von Benjamin Saupe, einem studierten Kirchenmusiker, hat sie sich auch musikalisch neu aufgestellt. Sie ist immer auf der Suche nach jungen und neuen Mitgliedern, insbesondere in den Stimmlagen Alt, Tenor und Bass.

Im letzten Jahr hat sich der Chor als Verein konstituiert und ist durch das Finanzamt als gemeinnützig anerkannt worden. Wer also Interesse und Talent hat, bei der Singakademie mitzumachen, sollte sich allein aus diesem Grund das Konzert im Vorpommernhus in Klausdorf anhören.

Tickets: Servicecenter der OSTSEE-ZEITUNG in Stralsund, Apollonienmarkt 16, oder ☎ 01802/381 367 oder im Vorpommernhus, ☎ 038323/81442.

Manfred Nicke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landow
In der ausverkauften Wegekirche: Die beiden Posaunisten Daniel Téllez (l.) und Amit Rosenzweig (r.) brillierten mit Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Bodin de Boismortier.

Die Festspiele MV machten in der Wegekirche Landow Station / Junge Künstler aus Rostock waren zu erleben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.