Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stralsunder gibt E-Book heraus
Vorpommern Stralsund Stralsunder gibt E-Book heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:48 27.08.2013

Er ist 70 und steht mit der neuen Technik nicht auf Kriegsfuß: Der Stralsunder Eberhard Schiel veröffentlichte jetzt sein erstes elektronisches Buch.

Auf die Idee, ein E-Book herauszubringen, ist er durch die OZ gekommen. Die hatte berichtet, wie sich junge Autoren eine neue Plattform suchen. „Als ich erfahren habe, dass es diese Möglichkeiten gibt, habe ich mir gedacht, warum nicht mal versuchen“, schildert der gelernte Handelskaufmann.

Historische Bücher sind schon seit vielen Jahren sein Hobby. Jetzt erzählt er über seine eigene Geschichte. So füllten sich die 108 Seiten über „Die Kinder vom Hühnerberg“. Nachkriegsgeschichten aus Stralsund bis 1955 heißt es im Untertitel.

„ Es ging mir darum, die Zeit zwischen 1945 und 1955 wieder lebendig werden zu lassen. Mit all ihren Facetten, den Sorgen und Nöten, aber auch den Freundschaften und der Solidarität“, sagt Eberhard Schiel. „Es ist das Schicksal meiner Familie, die menschenunwürdig wohnte, aber auch viel Kameradschaft erlebte.“

So beschreibt er das erste Stralsunder Bäderrennen 1950 ebenso wie eine Boxveranstaltung in der alten Viehhalle von Knöchelsöhren. Im „Jonny“ spielte sein Bruder bei der Jugendkapelle „Die Hanseaten“

zum Tanz auf. Die Kinder tobten auf dem Hühnerberg, bummelten an der Hand der Mutter über den großen Johannimarkt oder sahen sich die ersten Filme im Pionierhaus am Knieperdamm an. Das Baden auf dem Dänholm spielt in den Erzählungen ebenso eine Rolle wie mancher Streifzug über den Frankendamm samt Beschreibung der einzelnen Geschäfte.

Über seine Erlebnisse auf dem Hühnerberg hatte Eberhard Schiel bereits auf der Geschichtsseite der Stralsunder OZ-Lokalredaktion berichtet. Nun liegen sie also als E-Book vor. Herausgegeben über die Internetplattform Neobooks des Verlags Droemer und Knaur.

Veröffentlicht wurde es am 2. Juli. „Technisch war es zunächst für mich nicht ganz so einfach, die einzelnen Kapitel hochzuladen. Aber bei der Volkshochschule fand ich schließlich Hilfe“, ist Eberhard Schiel dankbar, dass er Unterstützung erhielt. Er sei jedenfalls froh, dass er es gewagt hat und dass es diese Chance gibt. Insgesamt ist es nun bereits sein 5. Buch. Gespannt wartet er auf die ersten Kunden-Rezensionen.

Wer das Buch des Hansestädters lesen möchte, kann es sich nun also entweder auf ein elektronisches Lesegerät wie Tolino oder Kindle oder direkt auf den PC über ein kostenloses Leseprogramm herunterladen. Das bieten zum Beispiel die Verlage Neobooks oder Hugendubel an.Das Buch kostet 12,99 Euro.

www.neobooks.com

Marlies Walther

Schwimmen — Schon traditionsgemäß eröffnen die Schwimmer des Pommerschen Sportvereins Stralsund ihre Wettkampfsaison im thüringischen Greiz.

27.08.2013

In Kooperation mit der Initiative „Rock gegen Rechts“ zeigt der Filmclub Blendwerk in dieser Woche zwei Filme in der Alten Eisengießerei (Frankenstraße 61). „Nach Wriezen.

27.08.2013

Jörgen Habedank stellt in „Kunst und Co“ aus.

27.08.2013
Anzeige