Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Velgaster Karneval ruft: Ab ins Mittelalter

Velgast Velgaster Karneval ruft: Ab ins Mittelalter

VCC bettet Faschingssaison in das 775-jährige Velgast-Jubiläum ein / Karten sind ab sofort zu haben

Voriger Artikel
Show- Express mit Uta Schorn
Nächster Artikel
3. Konzert am Theater Vorpommern

Zum Rosenmontagsfasching sollen die Gäste ins Mittelalter entführt werden, vielleicht sind auch die Ritter dabei. Es wird jedenfalls schon fleißig geprobt.

Quelle: Fotos: Helmut Augustyniak

Velgast. Das Jahr 2017 steht in der großen Gemeinde ganz im Zeichen des 775-jährigen Geburtstages von Velgast. Viele Aktivitäten zu diesem Jubiläum sind in Velgast von Vereinen und Institutionen geplant. Als erste Events zu diesem Thema gehören die Veranstaltungen des Velgaster Carneval Clubs (VCC) im Februar auf jeden Fall dazu.

OZ-Bild

VCC bettet Faschingssaison in das 775-jährige Velgast-Jubiläum ein / Karten sind ab sofort zu haben

Zur Bildergalerie

Mit ihrem Motto „Velgast Anno 1242“, also Mittelalter, passen sich die Narren des VCC in das Festprogramm der Gemeinde ein. Mit einem spaßigen Trip in das Jahr 1242 zeigt der VCC aus seiner Sicht, wie damals die Velgaster ihr Leben gemeistert haben könnten. Wer diesen Mittelalterspaß mit „Velgast, woak up“ miterleben möchte, kann aus folgenden Terminen auswählen:

Samstag, 18. Februar: 13.45 Uhr Umzug zum Bahnhof, Prinzenpaare abholen, zurück zum Dorfgemeinschaftshaus, unterwegs Bonbonregen, dann Freibier (Kaffee) und Original Barthels Carnevals Pfannkuchen; Sonntag, 19. Februar: 14.30 Uhr Kinderkarneval in der Aula des Gemeindezentrums; Samstag, 25. Februar: 19.30 Uhr Karnevalsball in der Aula des Gemeindezentrums; Sonntag, 26.

Februar:14 Uhr Seniorenkarneval in der Aula; Montag, 27. Februar: 19.30 Uhr Rosenmontagsball.

Dass die Velgaster gut in die fünfte Jahreszeit gestartet sind, zeigten sie im November. Im Dorfgemeinschaftshaus stieg der 31. Nachtwäscheball des VCC. Und schon da traf das Programm der Velgaster Narren den Nerv der Gäste. An der fiktiven Tankstelle des Dorfes trafen sich bei Pächter Ulli: Genervte Autofahrer und Bockwurstsüchtige Polizisten, die Mechanikertanzgruppe der VCC Frauen, Autooma Gitti und Enkelin Schantall, die „Drei von der Tankstelle“ mit ihrer Hymne „Ein Freund, ein guter Freund ...“ und der Velgaster Rosa-Strumpfband-Rocker-Club. Die Velgaster Village People brachten mit ihrem „YMCA“ den Saal endgültig auf Touren. So angeheizt, tanzten die Nachtwäschefetischisten anschließend in die lange Novembernacht. Und das soll natürlich zum Fasching im Februar so weiter gehen.

Die Karten für die Veranstaltungen können ab sofort bei Ines Dreblow, ☎ 038324/7602, bestellt werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Helmut Augustyniak und Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Die Arbeiten sind abgeschlossen, Einweihung soll Ende Januar sein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.