Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Von der Luther-Nacht bis zum Rock-Oratorium

Stralsund Von der Luther-Nacht bis zum Rock-Oratorium

Das musikalische Jahresprogramm in der Nikolaikirche besticht durch ein vielseitiges Angebot

Stralsund. Die Mischung macht’s. Und die ist in diesem Jahr besonders vielseitig, wenn man sich das Musikprogramm der Nikolaikirche anschaut. „Ich denke, wir werden mit den verschiedenen Ensembles aus unserer Kirche und der Stadt, aber auch durch sehr attraktive Gastspiele wunderbare Veranstaltungen erleben“, sagt Kantor Matthias Pech, dessen engagierte Arbeit im letzten Jahr mit dem Titel Kirchenmusikdirektor (KMD) gewürdigt wurde.

Tatsächlich versprechen die bislang 26 feststehenden Aufführungen viel Genuss für die Ohren. Los geht’s mit der Luther-Nacht in St. Nikolai am 20. Mai, die vom Kammerchor mitgestaltet wird. Auch beim Radiogottesdienst am 18. Juni oder bei der Verabschiedung des Nordkirchenschiffs zum Reformationsjubiläum am 29. Juni werden Nikolai-Musiker dabei sein.

Der Bachchor bereitet sich in schöner Tradition gemeinsam mit der Kantorei Demmin und weiteren Solisten auf ein anspruchsvolles Werk vor: „Missa Solemnis“ von Ludwig van Beethoven. Rund 200 Mitwirkende wird dieDarbietung vereinen, die am 24. Juni in Stralsund zu erleben ist. „Wir haben uns gesagt, wann sollen wir es sonst wagen, wenn nicht jetzt. Mit den Demminern verbindet uns eine lange Freundschaft, und wir freuen uns auf die gemeinsamen Proben“, sagt Matthias Pech. Die Musik von Beethoven, die aus der Zeit stammt, als er schon taub war, sei „einfach fantastisch“. Auch der Gospelchor „N’ Choir for Heaven“ hat wieder ein aufwändiges Projekt am Wickel und wird am 14. Oktober in Stralsund und am 15. Oktober in Greifswald das Rockoratorium „Eversmiling Liberty“

präsentieren – ein mitreißendes Stück, wie Pech sagt, mit einer „super Musik“, stilistisch zwischen Rock und Gospel angesiedelt. Inhaltlich geht es um das Thema Befreiungskrieg.

Rot angestrichen im Kalender hat Matthias Pech außerdem ein Konzert mit dem NDR-Chor am 24. September. Und natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsoratorium geben – Bach mit dem Bachchor und weiteren Künstlern am 17. Dezember – diesmal in der sanierten Jakobi-Kirche, „einem wunderbaren atmosphärischen Raum“, so Pech.

Die sommerlichen Orgelkonzerte, die jeweils mittwochs im Wechsel mit St. Marien stattfinden, starten am 7. Juni mit der russischen Sopranistin Ekaterina Korotkova. Für die Zuhörer sei es ein Erlebnis, wenn der weiche Klang der Buchholz-Orgel um die Klangfarbe der Sängerin ergänzt wird, sagt Matthias Pech. Er selbst wird die Sommer-Reihe mit drei Konzerten bereichern und freut sich auf Gastorganisten, wie den jazz-orientierten Henning Pertiet aus Verden, der am 21. Juni mit „Mooves & Grooves“ kommt, auf Kalevi Kiviniemi aus Finnland und sein Konzert am 19. Juli unter dem Motto „100 Jahre Finnland“ oder auf Reinhard Gundlach aus Cuxhaven am 2. August. Eine Frau sitzt am 13. September an der Buchholz-Orgel: Birgit Wildemann aus Niblum/Föhr.

Bachkantate zum Stadtgottesdienst am Reformationstag

Am Reformationstag – am 31. Oktober – wird um 10 Uhr in der Marienkirche ein festlicher Stadtgottesdienst stattfinden.

Das Besondere: Solisten und Chöre aller vier evangelischen Kirchengemeinden – Marien, Nikolai, Luther und Heilgeist – werden zusammen musizieren. Hinzu kommen Mitglieder des Stralsunder Enthusiastenorchesters mit Hörnern, Pauken, Flöte und Oboe. „Wir werden an dem Tag gemeinsam mit etwa 100 Musikern auf der Bühne stehen“, sagt Kirchenmusikdirektor Matthias Pech, der die Leitung dieses großen Ensembles haben wird.

Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dönkendorf
Ferdinand Försch begeisterte schon beim Musiktheater im Park mit selbstgebauten Instrumenten. Beim ersten Konzert des Jahres in Dönkendorf zeigt er mehr von seiner Kunst.

Spezielle Klanginstrumente beim ersten Konzert in Dönkendorf in Nordwestmecklenburg. Das Musiktheater im Park ist der Sommer-Höhepunkt.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.