Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Vor dem Ozeaneum wird Theater gespielt

Stralsund Vor dem Ozeaneum wird Theater gespielt

Aufführung erzählt die Geschichte des Forschungsschiffs „Meteor“ / Zug wird zur Bühne

Voriger Artikel
Theater vor dem Ozeaneum
Nächster Artikel
Maler aus Schweden stellt aus

Noch ist kein Zug zu sehen. Schauspielerin Margareta Wiesner steht auf den Gleisen vor dem Ozeaneum. Dort wird vom 5. bis 8. Juli ein Zug als Theaterbühne dienen, auf der das Stück „Meteor“ zu erleben sein wird.

Quelle: Fotos: Miriam Weber

Stralsund. Was für eine Bühne! 140 Meter lang, 300 Tonnen Stahl, elf Waggons und die Farbe ist Ozeanblau. Auf den Gleisen direkt vor dem Ozeaneum wird vom 5. bis 8. Juli die Theaterinszenierung „Meteor“ aufgeführt. Auf einem Zug, mit dem das Theater „Das letzte Kleinod“ im Norden Deutschlands unterwegs ist. Der ozeanblaue Zug dient sowohl als Bühne als auch als Unterkunft für die Mitwirkenden.

OZ-Bild

Aufführung erzählt die Geschichte des Forschungsschiffs „Meteor“ / Zug wird zur Bühne

Zur Bildergalerie

Die Idee zum Stück hatte Autor und Regisseur Jens-Erwin Siemssen, als er sich über das „Wissenschaftsjahr 2016/17 – Meere und Ozeane“ Gedanken machte. Erzählt wird die Geschichte der ersten deutschen Atlantikexpedition in den Jahren 1925 bis 1927 mit dem Forschungsschiff „Meteor“. Auf der Reise wurden Daten gesammelt, um den Südatlantik inklusive der Strömungsverhältnisse zu kartieren. „Für das Dokumentartheater diente mir als Recherche zunächst der 450 Seiten starke Expeditionsbericht“, erklärt Jens-Erwin Siemssen. Doch das reichte ihm nicht. Ab November 2016 war er viereinhalb Wochen an Bord der „Meteor III“, interviewte die Forscher und das Bordpersonal. „Das alles fließt zusätzlich in das Stück mit ein. Wichtig ist mir, zu zeigen, wie Forschung an Bord funktioniert und wie es der Mannschaft damit geht.“

Originale Exponate der Meeresforschung, die in die Spielhandlung einbezogen werden, steuert das deutsche Schiffahrtmuseum bei. Das Publikum erlebt neben dem oft anstrengenden Alltag an Bord auch vergnügliche Ereignisse wie die Äquatortaufe oder Ausflüge an Land.

16 Leute sind insgesamt mit dem Zug „Ozeanblau 5320“ unterwegs, sieben stehen auf der Bühne. Zu ihnen zählt Margareta Wiesner, die eine Stewardess spielt. „Es ist etwas Besonderes, wenn ein Zug die Bühne ist“, sagt sie. Und mit einem Stück, das sich rund um das Thema Meeresforschung dreht, sozusagen vis à vis des Meeres zu sein, sei fast das Sahnehäubchen. „Wenn wir die Schiebetüren öffnen und die Zuschauer direkt aufs Meer schauen können, ist das toll.“

An zehn Orten macht der Zug des Theaters Station, meistens auf Bahnhöfen, manchmal auf Abstellgleisen. Als einzige Station in Mecklenburg-Vorpommern ist Stralsund Aufführungsort. „Und dann direkt auf der Hafeninsel, das hat schon was“, ist auch der Regisseur begeistert. Näher am Meer gehe es kaum.

„Wir freuen uns riesig, dass wir den ozeanblauen Theaterzug zu uns locken konnten und so unseren Besuchern im Sommer noch etwas Zusätzliches bieten können“, sagt Diana Meyen vom Ozeaneum. „Die Zuschauer bekommen einen spannenden Einblick in die Historie, die Bedingungen, aber auch in die Bedeutung und Notwendigkeit der Meeresforschung. Das Projekt soll Verständnis für die Sensibilität des Lebensraumes Ozean und die Arbeitsbedingungen an Bord wecken.“

Aufführungen

Das Dokumentartheater „Meteor“ wird vor dem Ozeaneum auf der Hafeninsel am 5. Juli, 20 Uhr; 6. Juli, 20 Uhr; 7. Juli, 16 und 20 Uhr; 8. Juli 16 und 20 Uhr zu erleben sein.

Karten sind unter www.das-letzte-kleinod.de, der Tourismuszentrale Stralsund und an der Museumskasse im Ozeaneum für 16 bzw. 10 Euro erhältlich. Schulklassen zahlen pro Kind sechs Euro.

Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Das Salonorchester Gnadenlos aus Hamburg spielt Swing, nette Schlager und tanzbare Musik.

Foyers werden am 24. Juni zu Festsaal und Tanzfläche / Es gibt noch Karten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.