Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Zum Weihnachtsfest gehört Musik

Stralsund Zum Weihnachtsfest gehört Musik

An vielen Schulen in Stralsund finden traditionell Konzerte zum Fest statt. OZelot lokal gibt einen Überblick.

Stralsund. Vor den Weihnachtsferien sind sie an vielen Schulen eine feste Größe: Weihnachtskonzerte. Darauf bereiten sich Schüler und Lehrer oftmals monatelang vor.

Am Schulzentrum am Sund etwa proben der Kinder- und Jugendchor und die Band bereits seit Wochen. Die musikalische Gestaltung für das Weihnachtskonzert am 19. Dezember haben in diesem Jahr Tobias Leyh und Sigrid Palm übernommen. Etwas Neues haben sich die Veranstalter einfallen lassen. Erstmals moderieren Schüler das Programm.

Am gleichen Tag wird es in der Integrierten Gesamtschule Grünthal musikalisch. Die Schüler der 9. bis 12. Klasse werden um 16 Uhr in der Auferstehungskirche ihr Publikum zum Staunen bringen. Dabei erklingen neue und alte weihnachtliche Lieder, es wird getanzt und rezitiert. Für Charlott Elisa Wedig haben die Konzerte immer einen ganz eigenen Zauber: „Musik hat Weihnachten ohnehin eine größere Bedeutung als sonst, und dazu kommt der Spaß am gemeinsamen Singen in der Gruppe“, sagt die 16-jährige Elftklässlerin.

Mit einem Weihnachtskonzert präsentiert sich am 16. Dezember die Musikschule Fröhlich . Interessierte erwartet um 14.30 Uhr im Intercityhotel ein buntes Programm. Ob traditionelle Weihnachtslieder oder modernere Songs – die Akkordeonspieler bieten gemeinsam mit den Fröhlich-Singers, dem Chor der Musikschule, ein umfangreiches Repertoire an weihnachtlicher Musik.

Karten für das Konzert gibt es vor Ort, Erwachsene zahlen drei, Kinder einen Euro.

Auf das traditionelle Weihnachtskonzert am Hansa-Gymnasium freuen sich schon sowohl die Beteiligten als auch die Zuschauer. Zwei Veranstaltungen wird es geben, am 14. und 15.

Dezember, jeweils um 19 Uhr in der Aula der Schule. Eine Woche lang haben sich der gesamte Oberstufenchor, das sind immerhin 56 Schüler, und Musiker des Bläserensembles bei einem Probenlager in Burg Stargard intensiv auf das Konzert vorbereitet.

„Inhaltlich ist das diesjährige Konzert vom Jubiläum ,500 Jahre Reformation’ geprägt“, verrät Musiklehrerin Ina Berzik. Gemeinsam mit Friederike Ullmann ist sie für die musikalische Gestaltung verantwortlich. Unterstützung erhielten sie in diesem Jahr außerdem von Deutsch- und Kunstlehrer Markus Endler, der sich mit einigen Schülern auf die Vorbereitung der Moderation konzentrierte.

„Wir beziehen uns musikalisch unter anderem auf Paul Gerhardt, dem bedeutendsten Liederkomponisten des 17. Jahrhunderts, schlagen aber auch eine Brücke zur Moderne“, sagt Ina Berzik.

Bei der Musiklehrerin gilt das Motto: Nach dem Konzert ist vor dem Konzert. „Gedanklich fange ich schon mindestens ein Jahr im Voraus an, für die Konzerte zu denken und zu planen. Ich habe sogar schon für das kommende Jahr Ideen auf dem Papier“, sagt sie mit einem Lachen.

Wichtige Information: Für alle Konzerte gibt es nur noch Restkarten. Bitte vorher telefonisch an den Schulen erfragen, ob es noch Plätze gibt. Laura Martens (16) besucht die IGS Grünthal, Sophie Heinen (16) und Sandra Möller (17) lernen am Hansa-Gymnasium.

Laura Martens, Sandra Möller und Sophie Heinen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Königin der Instrumente»
Michael Kaufmann an der Orgel.

Sie ist die Königin der Instrumente, die Orgel – tief verwurzelt in der deutschen Kultur. Nicht nur Kirchen, auch große Konzertsäle füllt sie mit ihrem Klang. Nun könnten Orgelbau und Orgelmusik von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt werden.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.