Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Zwischen Foto-Realismus und Abstraktion

Stralsund Zwischen Foto-Realismus und Abstraktion

Der seit sechs Jahren in Stralsund lebende Schweizer Richard Volmar zeigt seine Bilder in der Galerie im Wintergarten bei Stabenow

Voriger Artikel
Musikschule „Trommel mit!“ feiert zehnjähriges Jubiläum
Nächster Artikel
Professor Simoni kommt zur Chefvisite

„Formen — Flächen — Farben“ nennt Richard Volmar seine Ausstellung bei Stabenow. Gezeigt werden die Bilder bis 25. Mai.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Mit einer Pentax, die er zur Konfirmation bekam, hat bei Richard Volmar alles angefangen: In seiner Geburtsstadt Zürich ging er als pubertierender Jugendlicher erstmals mit seiner neuen japanischen Kamera auf Foto-Pirsch, und dabei muss die Leidenschaft für das Spiel mit dem Licht in ihm erwacht sein.

Ich will die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei aufheben. In diese Richtung will ich mich weiterentwickeln.“Richard Volmar (70),

Fotokünstler

Zu seinem 70. Geburtstag hat sich der seit sechs Jahren in Stralsund lebende Schweizer am Donnerstagabend im Wintergarten des Juweliergeschäftes Stabenow einen alten Jugendtraum erfüllt: Die erste eigene Ausstellung mit Fotografien, die einen Querschnitt seines bisherigen lichtbildnerischen Schaffens abbilden.

Diese Exposition ist insofern höchst interessant, als sie eine beeindruckende Entwicklung vom präzisen Foto-Realismus hin zur Abstraktion aufzeigt. Bei der Beschreibung der Arbeit eines Schweizers schwirren hierzulande den Deutschen schnell diverse Klischees durch den Kopf: Mit der Präzision eines Uhrwerkes gehen angeblich die Eidgenossen zu Werke und so weiter und so fort.

Wie eine Bestätigung dieser Klischees mögen Volmars frühe Fotos auf den Betrachter wirken. Detailversessene, exakt belichtete Makroaufnahmen entstanden, hervorragend auf exquisitem Papier gedruckt.

Dennoch wirken diese Bilder wie aus einem Wettbewerb für ambitionierte Hobby-Fotografen, die optisch alles aus ihrer teuren Kameratechnik herausgeholt haben.

Es muss einen künstlerischen Wendepunkt in seinem zweiten Leben als Fotograf gegeben haben. Durch seine berufliche Tätigkeit als Einkaufsmanager, unter anderem für den weltweit agierenden Technologie-Konzern ABB, wurde der erste jugendliche fotografische Elan Volmars für Jahrzehnte auf Eis gelegt. erst mit seiner Pensionierung konnte er wieder der alten Leidenschaft frönen.

Mit seiner Frau zog Volmar im Jahre 2010 von Zürich nach Stralsund, weil er sich in die Ostsee verliebt hatte. Die Kranichzüge faszinierten ihn. Diese fotografisch umzusetzen, forderte ihn geradezu heraus. Volmar verlieh den Vögeln des Glücks eine grafische Grazie — die alte Leidenschaft in ihm war wieder erwacht, ebenso wie der Mut zu Experimenten.

Gleich im Eingangsbereich der Ausstellung bei Stabenow in der Badenstraße ist eine großformatige Stralsund-Aufnahme mit Rathaus und Nikolai-Kirche zu sehen, die auf den ersten Blick klassisch wirkt.

Dennoch scheint irgendetwas nicht zu stimmen. Volmar hat offenbar eine diebische Freude daran, den Blick der Betrachter zu irritieren. Umwerfend stark ist das Spätwerk des Schweizers aus der jüngsten Vergangenheit. „Ich will die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei aufheben“, sagte er. „In diese Richtung will ich mich weiterentwickeln.“

Das preislich luxuriöse Fotopapier dieser Aufnahmen mit Leinwandhaptik eines renommierten Herstellers trägt zufälliger Weise den Namen des englischen Malergenies William Turner. Kann dieser Verweis auf den Vorläufer des Impressionismus nur ein Zufall sein?

Von Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Der diesjährige Kunst:Offen-Flyer liegt ab sofort in allen Tourist-Informationen in Vorpommern, auf Usedom, Fischland-Darß-Zingst und Rügen aus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.