Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Landkreis auf dem Weg in digitale Zukunft
Vorpommern Stralsund Landkreis auf dem Weg in digitale Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.03.2016

Der Kreis Vorpommern-Rügen könnte Vorreiter bei der Entwicklung von digitalen Lösungen für die Probleme des demographischen Wandels werden. Er ist einer von deutschlandweit acht Modellregionen des „Nationalen IT-Gipfels“, in denen neue Ideen ausprobiert werden sollen. Am Dienstagabend wurde das Projekt im Stralsunder Rathaus vorgestellt.

Zielgruppe sind u.a. Senioren und Kranke, erklärte Hans-Günter Lind von der Unternehmensberatung „Smyle“ aus Berlin. Für sie sollen Programme entwickelt werden, die den Alltag erleichtern. Die Ideen dazu sollen von regionalen Unternehmen kommen, die wissen, wo es Bedarf gibt. Das könnten beispielsweise Krankenhäuser sein. Entwicklung und Umsetzung würden dann große Konzerne übernehmen. Nach Angaben von Hans-Günter Lind gebe es fortgeschrittene Gespräche mit IBM und der Telekom-Tochter T-Systems.

Mit im Boot sind bereits die indischen Firmen Utthunga, Hinduja und Happiest Minds. Deren Manager haben ihre Unternehmen bei der Veranstaltung vorgestellt. Happiest Minds präsentierte ein Programm, das einem Verkäufer anzeigt, was der Kunde, den er gerade bedient, in der Vergangenheit gekauft hat. Offen blieb dabei, wie genau diese digitalen Produkte dabei helfen sollen, den demografischen Wandel zu bewältigen.

Auch die Finanzierung möglicher Projekte in der Modellregion ist offen. Hans-Günter Lind betonte, dass Vorpommern-Rügen nicht automatisch Fördergelder bekomme. Stattdessen müssten für jedes Projekt einzeln Mittel beantragt werden.

Von Alexander Müller

In der Diskussion um die Idee, Stralsund ins Rennen um den Titel Kulturhauptstadt Europas zu schicken, hat die Junge Union (JU) Vorpommern-Rügen einen neuen Vorschlag gemacht.

10.03.2016

Die Feuerteufel, die in der Nacht zum Dienstag im Stralsunder Stadtteil Andershof mehrere Brände gelegt haben, sind offenbar gefasst.

10.03.2016

Mit knapp 50 regionalen Vereinen, Institutionen und Privatpersonen dürfte die 9. Ehrenamtsmesse, die am kommenden Sonnabend im Rathauskeller und auf dem Alten Markt ...

10.03.2016
Anzeige