Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Latein-Asse vom „Goethe“ und „Hansa“ trafen sich zum Wettstreit

Stralsund Latein-Asse vom „Goethe“ und „Hansa“ trafen sich zum Wettstreit

27 Mädchen und Jungen nahm an Sprach-Olympiade teil.

Voriger Artikel
STiC-er-Theater sucht junge Leute für neues Projekt
Nächster Artikel
Kein Fachkräftemangel am Sund

Drei Drittplatzierte bei der Lateinolympiade: Livia Sokolowski (Hansa, Klasse 7), Anton Kirchhübel (Schulzentrum, Klasse 8) und Julia Keckeis (Hansa, Klasse 9, v. l.).

Quelle: Claudia Anders

Stralsund. Salvete amici amicaeque linguae Latinae! Seid gegrüßt Freunde und Freundinnen der lateinischen Sprache!

Unter diesem Motto fand die diesjährige Lateinolympiade zwischen dem Schulzentrum am Sund und dem Hansa-Gymnasium statt. Am Latein-Wettstreit für Schüler aus den Klassenstufen sieben bis neun beteiligten sich 27 Schüler.

Organisiert wurde die Veranstaltung durch die Fachlehrer Petra Böhm vom Schulzentrum am Sund und Katrin Röder und Matthias Kruske vom Hansa-Gymnasium. Sie sind die einzige Fachgemeinschaft, die eine Olympiade zusammen durchführt.

Im diesem Jahr trafen sich die Lateinexperten im Schulzentrum am Sund. Es gab vier unterschiedliche Aufgabenblöcke. In der ersten Aufgabe mussten die Schüler herausfinden, von welchen lateinischen Wörtern deutsche und englische Lehn- und Fremdwörter abstammen. Zum Beispiel war das lateinische Wort von „Original“ gesucht. Die Lösung ist „origo“, das die Bedeutung „Ursprung“ oder „Herkunft“ hat.

Ein anderes gesuchtes Wort war „education“. Das stammt von „educare“ ab und bedeutet „erziehen“.

Im zweiten Block mussten die Schüler ihr Wissen in Realienkunde zeigen. Hier lautete die Frage: Was weißt du über das Kolosseum und die Geschichte Roms?

Ein weiterer abgefragter Teil war die umfangreiche und schwierige Grammatik der lateinischen Sprache. Wörter mussten dekliniert, Verben in andere Zeitformen umgewandelt und Partizipien gebildet werden. Auch das verstehende Lesen spielte eine Rolle. Da rauchten die Köpfe ganz schön.

Zur Stärkung gab es selbstgebackenen Kuchen, Süßigkeiten, Tee und Saft — alles von den Lehrern vorbereitet. Bei so viel leckerer Energiezufuhr konnten die Aufgaben noch viel besser gemeistert werden.

In der Klassenstufe 7 belegte Max Lihs vom Hansa-Gymnasium den ersten Platz gefolgt von Frederick Schäfer und Livia Sokolowski, beide vom Schulzentrum.

In der 8. Klasse machte Roula-Marie Peekhaus das Rennen. Genau wie der Zweitplatzierte Richard Weinz besucht sie das Hansa. Für das Schulzentrum sicherte Anton Kirchhübel den dritten Platz.

Einen ersten Platz belegte auch Julia-Sophie Hermann vom Hansa-Gymnasium in der Klassenstufe 9, gefolgt von Björn Krüger vom Schulzentrum am Sund. Den dritten Rang erklomm Julia Keckeis vom Hansa-Gymnasium.

Als Preise gab es für alle Beteiligten Kino-Gutscheine, Bücher und Trostpreise.

Unterstützung bei der Auswertung kam von Schülern aus den 10. Klassen des Schulzentrum am Sunds. Nächstes Jahr wird die Olympiade dann am Hansa-Gymnasium stattfinden, und die Schüler freuen sich jetzt schon über die nächsten neuen Herausforderungen des Wettstreites. C. Anders

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.