Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Lautes und Lustvolles von Tino Eisbrenner
Vorpommern Stralsund Lautes und Lustvolles von Tino Eisbrenner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.10.2017
Mit ihrem Hausboot-Projekt im Stralsunder Remter gefeiert – Tino Eisbrenner (2.v.r.) und seine Musikerkollegen. Quelle: Foto: Christian Rödel

Es gibt sie noch, die musikalischen Perlen, die viel zu selten im Rundfunk gespielt werden, obwohl sie es verdient hätten. Die gefühlvollen, teilweise politisch starken Songs des einstigen „Jessica“-Frontmannes Tino Eisbrenner sind nicht radiokompatibel genug, um den lieben langen Tag im Äther herunter gedudelt zu werden. Beim Live-Konzert am Samstagabend im Remter präsentierte Eisbrenner eine ganz besondere Musikerformation mit wirklich grandiosen Kollegen. Den Ost-Berliner Rockpoeten , der in MV lebt, verbindet seit der deutschen Wiedervereinigung eine enge Freundschaft zum „Westler“ Heiner Lürig, dem Gitarristen und Produzenten von Heinz Rudolf Kunzes Band „Verstärkung“ – diese Ost-West-Kooperation bringt seit gut sieben Jahren in schöner Regelmäßigkeit glänzende Alben heraus, die von großer musikalischer Virtuosität, gepaart mit prägnanten Texten, zeugen. Für ihr Hausboot-Projekt haben sich Eisbrenner und Lürig mit Oliver Siegmann (Bass) und Alejandro Soto Lacoste (Piano/Gitarre/Akkordeon) zwei kongeniale Instrumentalisten an Bord geholt. Vom aktuellen Album „Fluss der Zeit“ und dem Album von 2009 „Strom ab“

brachte das Quartett leise, laute und lustvolle Songs zu Gehör. Von Liebesliedern wie „Treib fort “ bis hin zu Protestsongs wie „Lied von der Rebellion“ reicht das Repertoire, über das der intellektuelle Übervater des Deutschrock, Heinz Rudolf Kunze, zum Hausboot-Projekt seiner Kollegen vermerkte: „Mögen die Menschen an den Ufern ihre Ohren spitzen und dem lauschen, was da vom Wasser herüberweht.“ Es war wohltuend, dass Eisbrenner ganz bewusst auf seine bekannten Hits wie „Ich beobachte Dich“ verzichtet hatte, um Neues unter die Leute zu bringen. Das Stralsunder Publikum war dazu bereit, feierte die Musiker frenetisch und erklatschte sich drei Zugaben.

Christian Rödel

SG Empor lädt zum Herbstfeuer an den See ein

02.10.2017

Stralsund. Zwölf Kirchen, eine Burg – das sind die Schauplätze für die Aufführungen der Opernale in Vorpommern, dem Verein zur Förderung der Darstellenden Künste in Mecklenburg-Vorpommern.

02.10.2017

Das Gymnasium ist dicht, seine Geschichte bleibt

02.10.2017
Anzeige