Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Buchlesung in der Kita
Vorpommern Stralsund Buchlesung in der Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 07.11.2018
Die Hasengruppe der Kita "Kunterbunt" in Prohn hat an einer Lesung mit Katrin Hoffmann vom Strandläuferverlag teilgenommen. Quelle: Miriam Weber
Prohn

Magisch! Viele kleine Zauberer und hübsche Hexen haben am Dienstag in der Hasengruppe in der Kita „Kunterbunt“ ihren Zauberstab geschwungen. Nein, nicht, weil bald Fasching ist, sondern weil der Vormittag ganz im Zeichen des Bücherzaubers stand. Katrin Hoffmann von der Verlagsbuchhandlung Strandläufer aus Stralsund hatte eine große Schatzkiste mit Büchern dabei, die sie der Vorschulgruppe vorstellte.

„Natürlich ist es mir wichtig, bei Kindern die Leselust zu wecken“, sagt Katrin Hoffmann, die selbst Autorin ist. „Allerdings bin ich das erste Mal in einer Kita und ein bisschen aufgeregt“, sagt sie mit einem Lachen. Das musste die Stralsunderin aber gar nicht sein. Die 14 Mädchen und Jungen ließen sich von der ersten Minute an mit auf eine Reise in die Welt der Bücher nehmen. Das waren nicht nur Geschichten zum Vorlesen, sondern auch Bücher zum Anschauen und Anfassen. Sechs Bücher hatte sich Katrin Hoffmann ausgesucht, „unsere aktuellen Buchtipps“, wie sie erklärt. Darunter das Bilderbuch „Drinnen – Draußen“ von Anne-Margot Ramstein oder „Tiere der Erde – Der große Atlas der Tierwelt“ von Nicola Edwards und „Bäume“ von Piotr Socha. Klar, dass die kleinen Buchliebhaber viele Tiere und Bäume bereits kannten und ihr Wissen lauthals kundtaten.

„Eine wirklich aufgeweckte Truppe“, freute sich Katrin Hoffmann und bat die sechsjährige Ellena, ihren Hexenstab zu schwingen, um das nächste Buch aus der Schatzkiste zu zaubern. Denn dort wurde es spannend mit Cornelia Funkes „Der Mäuseritter“. Zum Mitmachen lud dann Tom Fletchers „Kleines Monster, komm da raus“ ein. Ein interaktives Buch, das allen viel Freude bereitete. Das letzte Buch, das Katrin Hoffmann ausgesucht hatte, kannten die Kinder hingegen schon richtig gut. Nils Werners „Alarm im Kasperletheater“ gehört in der Hasengruppe zum Repertoire. „Zu jedem Geburtstag holen wir den Klassiker aus dem Schrank und lesen ihn gemeinsam“, verrät Gruppenerzieherin Solveig Böhning. Sie hatte auch die Idee gehabt, Katrin Hoffmann in den Kindergarten einzuladen.

„Bücher sind auf so vielfältige Art wichtig“, ist Solveig Böhning überzeugt. „Man darf zum Beispiel den sozialen Aspekt nicht unterschätzen. Beim Vorlesen rücken die Kinder enger zusammen und genießen das Beisammensein.“ Ganz davon abgesehen, dass es viele Vorteile hat, wenn die Kinder tatsächlich oft zu Büchern greifen und sich zunächst von den Eltern vorlesen lassen und später selbst in die Welt der Literatur eintauchen.

Darüber hinaus läuft in der Hasengruppe derzeit ein Papierprojekt, verrät Solveig Böhning. „Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Ich möchte den Kindern – und auch deren Eltern – zeigen, wie wichtig Papier ist.“ Das setzt sie auf unterschiedliche Art und Weise um. Die Kinder basteln und malen, lesen Bücher und Zeitungen. Unter dem Motto „Wenn der Vater mit dem Sohne oder der Tochter“ werden zum Ende des Monats die Papas mit ihrem Nachwuchs gemeinsam basteln.

Vom Bücherzauber waren am Ende alle begeistert. Der sechsjährige Felix konnte sich jedenfalls nicht entscheiden, welches Buch ihm am besten gefallen hat: „Ich fand alle toll“, sagt er und erntet von seinen Freunden Mattheo, Dominik, Arthur und Ellena Zustimmung. „Aber den Teufel im Kasperletheater fand ich am lustigsten“, gibt Dominik zu und lacht dabei.

Miriam Weber

Stralsund OZ-Stippvisite in der einzigen 24-Stunden-Kita Vorpommern-Rügens - Gute-Nacht-Geschichte im Kita-Bettchen

In der Kita Schatzkiste des Vereins Lebensräume in Stralsund können unsere Lütten rund um die Uhr betreut werden. Eltern mit unregelmäßigen Arbeitszeiten sind froh über dieses Angebot.

07.11.2018

Mehrere Demonstration sorgen am kommenden Freitag für Verkehrsbehinderungen. Inbesondere in den Stadtteilen Knieper Vorstadt und in der Altstadt kommt es zu Einschränkungen. Die Polizei informiert über den Nachrichtendienst Twitter.

07.11.2018
Stralsund Vor 50 Jahren begann die Lehre - Jubiläum für Maurer-Mädchen aus Stralsund

15 Mädchen hatten sich 1968 entschlossen, den Beruf des Maurers zu erlernen. Das war damals selbst in der DDR etwas ganz Besonderes. Offiziell nannte sich das Ausbildungsziel Baufacharbeiter mit Abitur. Damit beschritt das damalige Industriebaukombinat Stralsund (IBK) Neuland.

07.11.2018