Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Lüdershagens Kirche bekommt ein Stück Historie zurück
Vorpommern Stralsund Lüdershagens Kirche bekommt ein Stück Historie zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.10.2016
In der Lüdershäger Kirche werden Kasten- und Patronatsgestühl eingebaut. Quelle: Peter Schlag

Vor fünf Jahren war aufgrund von Regenfällen der Fußboden der Kirche abgesackt. Eine dramatische Situation. Die Kirche musste gesperrt werden. Dank umfangreicher Bauarbeiten verfügt sie seit Mai 2012 wieder über einen intakten Fußboden. Das Gestühl allerdings war ausgebaut und ausgelagert worden. Als ersten Schritt für den Wiedereinbau hatten Josephine Bartholomé, Clara Kirmse, Richard Engel und Alexander Ackermann vor einem Jahr an einem ehemaligen Stallgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft der Kirche eine Einhausung gebaut, um das Gestühl lagern zu können. Dort konnte das Holz trocknen – nun wird es von dem Quartett aus Potsdam nach und nach in der 1278 erstmals urkundlich erwähnten Kirche eingebaut. Als ehrenamtliche Initiative. Im Chorraum riecht es derzeit gut nach Holz. Eichenbalken und -bretter lagern hier. Sie kommen aus dem Sägewerk Franzburg. Irgendwie passend, denn Lüdershagens Kirchengeschichte hatte vor Jahrhunderten mit dem Kloster Neuenkamp und damit auch mit Franzburg zu tun. An einer Seite des Chorraumes sind Clara Kirmse und Alexander Ackermann gerade dabei, die Sockelkonstruktion zu gestalten.

Passgerecht werden die Balken installiert, auf die dann Eichenbretter kommen. Und auf die wiederum dann Bänke und Rückenlehnen des Patronatsgestühls.

Für Richard Engel ist das alles auch ein Stück Heimatpflege – er ist in der Region zu Hause. Seine Kommilitonen, allesamt aus dem Studiengang Konservierung und Restaurierung, unterstützen ihn. Die Arbeiten der Potsdamer Studenten tragen dazu bei, dass die Gestaltung des Innenraumes der Kirche optisch wie in früheren Zeiten sein wird. Peter Schlag

OZ

Ein musikalisches Highlight hat der Förderverein der Stralsunder Klinikumskirche morgen geplant: Klaviermusik von Matthias Kirschnereit, gespielt auf einem Bösendorfer ...

10.10.2016

Ein Unfall mit hohem Sachschaden von 10500 Euro ereignete sich Sonnabend gegen 12 Uhr in Negast.

10.10.2016

Die Stralsunder Stiftung „Betroffen“ hat ein neues Projekt für Krebspatientinnen ins Leben gerufen, um ihnen trotz der Erkrankung ein starkes Selbstwertgefühl und Lebensfreude zu erhalten.

10.10.2016
Anzeige