Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Mädels der Viva-Tanzgruppe droht die Abschiebung

Stralsund Mädels der Viva-Tanzgruppe droht die Abschiebung

Der Asylantrag der in Stralsund lebenden Ukrainerinnen wurde abgelehnt – jetzt kämpfen sie vor Gericht. Vereine der Stadt, SIC, NBZ und Kinderschutzbund unterstützen die Familien.

Voriger Artikel
Regisseur Hannes Hametner verlässt Vorpommern
Nächster Artikel
Mut zur Courage

Den Viva-Mädels droht die Abschiebung in die Ukraine.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Sie haben sich in Stralsund einen Namen gemacht – die Mädels der Viva-Tanzgruppe.

Bei Stadtfesten, Vereinsfeiern und auch bei der OZ-Sportlerehrung verzauberten sie das Publikum.

Für ihre Darbietungen, die auf höchstem Niveau Ausdruckstanz und Ballett verbinden, wurden sie mit Preisen nur so überhäuft.

Doch jetzt könnte die Gruppe auseinanderbrechen, denn den Ukrainerinnen – sie sind sehr gute Neuntklässlerinnen – droht die Abschiebung.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Tribseeser Frauenchor feiert am Sonnabend seinen 40. Geburtstag.

Frauen geben in der Thomaskirche gemeinsam mit „Klaashahns“ letztes Konzert / Zum Weitermachen fehlt musikalischer Chef

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.