Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Mal wieder Verantwortung übernehmen
Vorpommern Stralsund Mal wieder Verantwortung übernehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2017

Sind wir mal ehrlich: Es gibt schon eine ganze Menge Baustellen in diesem Land. Die Gründe dafür werden von allen politischen Seiten in den verschiedenen Medien geliefert. Dabei vermisse ich allerdings eine Erklärung gänzlich: Übernimmt heute überhaupt noch jemand Verantwortung für irgendetwas? Überall scheinen die Leute diese zu meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Und das geht schon im Kleinen los. Wenn in meiner Schule ein Kuchenbasar oder eine Feier organisiert werden, schreien zwar alle sofort: „Ja!“, aber die Wenigsten ziehen dann die Schlussfolgerung und sagen: „Dann packe ich auch mal mit an.“ Sowas ist nicht nur Faulheit, sondern manchmal kühle Berechnung. Sollte etwas schief laufen, ist man selbst nicht schuld daran. Stattdessen versteckt man sich hinter irgendwelchen Klassen, Komitees oder Arbeitsgruppen. Irgendwie haben alle die Verantwortung, aber am Ende nicht wirklich ein Einzelner. So kann man auch prima unpopuläre Entscheidungen erklären:

„Liebe Freunde, das Komitee hat dies oder jenes beschlossen.“ Und wenn alles gut läuft, dann genießt man das Lob, wenn nicht, will es keiner gewesen sein. Ist das bei den „Großen“ so anders?

Verstecken sich nicht auch Bank-Manager hinter Aufsichtsräten? Wie oft machen Politiker „äußere Umstände“ für ihre Fehler verantwortlich? Und, Hand aufs Herz, wann hat man selbst das letzte Mal gesagt, ich bin selbst schuld an meiner Misere?

Richard Weinz (17) besucht die 12. Klasse des Hansa-Gymnasiums.

OZ

68 Menschen haben in Stralsund und Rostock neue Berufe erlernt.

08.02.2017

Merle, Emily und Kati sind seit der ersten Klasse beste Freundinnen

08.02.2017

Das Schulzentrum am Sund nimmt mit drei Teams an dem Technik- wettbewerb teil, der in Wismar ausgetragen wird.

08.02.2017
Anzeige