Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Malerei im Bahnhof leidet
Vorpommern Stralsund Malerei im Bahnhof leidet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.05.2016
Wasser und Vogelkot setzen dem Wandgemälde in der Bahnhofshalle zu. Quelle: Stefan Sauer

Die Wandmalereien in der Eingangshalle des Hauptbahnhofs der Hansestadt präsentieren sich in traurigem Zustand. Reisende bemerken auf der Oberfläche abgelagerte Verschmutzungen, unter anderem von Vogelexkrementen. Dazu kommen Wasserränder, die auf eingedrungene Feuchtigkeit schließen lassen. Alles zusammen beeinträchtigt nicht nur den optischen Eindruck der Malerei. Wie der Stralsunder Restaurator Wolf-Dieter Thormeier weiß, können die Feuchtigkeit und der im Vogelkot enthaltene Kalk Schadensprozesse in Gang setzen, die die Malerei tiefgründig schädigen können. Das Fresco ist eine Arbeit des Stralsunder Künstlers Erich Kliefert (1893 bis 1994). Dieser hatte den Auftrag dazu vom Verkehrsverein der Stadt Anfang der 1930-er Jahre erhalten und in den Jahren 1935 bis 1938 umgesetzt. Zuletzt war das Gemälde Anfang 2000 restauriert worden.

OZ

8 Begleitungen sterbender Menschen und ihrer Angehörigen leisten die Mitglieder des Caritas-Hospizdienstes derzeit.

26.05.2016

Mit der neuen Anlage in der Brunnenaue tun die Wohlfahrtseinrichtungen außerdem etwas für den Klimaschutz

26.05.2016

Das Hanseklinikum stellt beim 5. Psychiatrie-Pflegetag Traumatisierungen durch sexuellen Missbrauch in den Mittelpunkt / 50 Prozent der Menschen haben Probleme

26.05.2016
Anzeige