Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Mann nach Schießerei in Haft
Vorpommern Stralsund Mann nach Schießerei in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 24.03.2016
Nachdem ein Mann sich offenbar während der Fahrt erschossen hatte, musste die Polizei zeitweise die A14 nahe der Anschlussstelle Schwerin-Ost sperren. Quelle: dpa
Anzeige
Stralsund

Der Mann, der am späten Freitagnachmittag im Wohngebiet Knieper West in Stralsund mit einer Schreckschusspistole unter anderem zwei Kinder bedroht hat (die OZ berichtete), ist in Haft. Der 34-Jährige war kurz nach der Tat von der Polizei in der Lion-Feuchtwanger-Straße gestellt und in Gewahrsam genommen worden

Auf einem Innenhof hatte er außerdem mit seiner Waffe in die Luft geschossen. Nach der Vernehmung des Mannes wurde von einem Richter des des Amtsgerichtes Stralsund die Haft angeordnet. Der 34-jährige Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt des Landes gebracht. Die Ermittlungen wegen Bedrohung und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern weiterhin an.

Von oz

Ein 34-Jähriger soll am Freitag in Stralsund zwei Jungen bedroht haben. Er sitzt inzwischen im Gefängnis.

21.03.2016

Zwillinge erblickten am 16. März im Kreißsaal des Helios Hanseklinikums das Licht der Welt.

21.03.2016

Kommunen setzen auf Unterstützung vom Land

21.03.2016
Anzeige