Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Mini-Blockheizkraftwerk spart Kosten im Seniorenheim
Vorpommern Stralsund Mini-Blockheizkraftwerk spart Kosten im Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.05.2016
Die Geschäftsführerin der Wohlfahrtsreinrichtungen Sabine Schwanz und der Technische Leiter Joachim Schmidt begutachten mit Stadtwerke-Chef Christian Koos (Mitte) die neue Anlage. Quelle: Marlies Walther

Blockheizkraftwerke (BHKW) haben für den Chef der Stralsunder Stadtwerke ausgesprochen gute Zukunftschancen. „Ich bin sicher, in ein paar Jahren wird man sie auch in Einfamilienhäusern finden“, sagt Christian Koos. Wie so eine moderne Anlage im Wohnbereich aussehen kann, ist jetzt im Seniorenheim „Brunnenaue“ zu besichtigen.

Dort wurde gestern so ein Mini-Blockheizkraftwerk nach vierwöchigem erfolgreichen Probebetrieb offiziell eingeweiht. Und damit geben die Stralsunder Wohlfahrtseinrichtungen ein Beispiel, das durchaus Schule machen könnte. Denn aus Sicht von Koos liegen die Vorteile auf der Hand.

Zum einen sei es für das Pflegeheim durch verschiedene Gutschriften und Vergünstigungen möglich, rund 10000 Euro an Betriebskosten im Jahr zu sparen. Zum anderen diene das Heizwerk dem Klimaschutz. Denn in einem Jahr könne der CO2-Ausstoß um 40 Tonnen reduziert werden.

Und das sind Argumente, die auch die Leitung der Einrichtung überzeugt haben. „Wir denken, das ist eine gute Möglichkeit sowohl zu sparen, als auch etwas für die Umwelt zu tun“, sagt Sabine Schwanz, Geschäftsführerin der Wohlfahrtseinrichtungen.

Die SWS Energie hat rund 70000 Euro in das Heizwerk, das mit Erdgas betrieben wird, investiert. Die Verpachtung an die Wohlfahrtseinrichtungen erfolgte für einen Zeitraum von zehn Jahren.

Laut Koos kann damit die Hälfte des Energiehaushaltes des Seniorenheimes gedeckt werden. Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme dient der Gebäudeheizung und der Erwärmung des Wassers. Das BHKW soll das ganze Jahr rund um die Uhr in Betrieb sein und befindet sich in einem früheren Wäscheraum. Umgesetzt wurde das Projekt mit Hilfe des Stralsunder Planungsbüros Engelbrecht sowie der Firma Dema Haustechnik Prohn. Inzwischen ist man bereits dabei, ein zweites Blockheizkraftwerk im Seniorenheim am Stadtwald zu errichten.

mw

8 Begleitungen sterbender Menschen und ihrer Angehörigen leisten die Mitglieder des Caritas-Hospizdienstes derzeit.

26.05.2016

Das Hanseklinikum stellt beim 5. Psychiatrie-Pflegetag Traumatisierungen durch sexuellen Missbrauch in den Mittelpunkt / 50 Prozent der Menschen haben Probleme

26.05.2016

Die Wandmalereien in der Eingangshalle des Hauptbahnhofs der Hansestadt präsentieren sich in traurigem Zustand.

26.05.2016
Anzeige