Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mit Seifenblasen und Musik zum Abitur

Licht und Schatten: Stralsunder Abiturienten feiern letzten Schultag Mit Seifenblasen und Musik zum Abitur

Die ersten Abiturprüfungen stehen am Donnerstag an / Knapp 200 Pennäler wollen das Reifezeugnis erhalten / Gestern feierten sie mit buntem Programm ihren letzten Schultag

Voriger Artikel
Spender gesucht: Gemeinde braucht dringend ein Feuerwehrauto
Nächster Artikel
Fischschwarm ziert Gemeindelogo

Bunt und laut ging es am Hansa-Gymnasium zu. Am Donnerstag stehen für alle die ersten Prüfungen an.

Quelle: Fotos: Miriam Weber

Stralsund. Bunt, laut, nass: Knapp 200 Abiturienten feierten gestern ihren offiziell letzten Schultag.

OZ-Bild

Die ersten Abiturprüfungen stehen am Donnerstag an / Knapp 200 Pennäler wollen das Reifezeugnis erhalten / Gestern feierten sie mit buntem Programm ihren letzten Schultag

Zur Bildergalerie

Schon früh am Morgen hatten sich die Gymnasiasten der Integrierten Gesamtschule Grünthal, des Schulzentrums am Sund und des Hansa-Gymnasiums ins Zeug gelegt, um ihre Mitschüler und Lehrer zur ersten Unterrichtsstunde gebührend zu begrüßen. Ob Parcours aus Absperrbändern oder Seifenblasenregen — gewöhnlich war an diesem Morgen nichts.

Tradition hat am Goethe-Gymnasium das Lehrerfrühstück. Morgens werden die Tutoren von zu Hause abgeholt und dann geht‘s in die Schule. Alles stand an diesem Tag unter dem Motto „Ach du meine Goethe, was war das denn?“ Die 34 Abiturienten hatten in der Turnhalle ein Programm vorbereitet, bei dem mit einem Augenzwinkern in den Mittelpunkt gestellt wurde, wie die Mädchen und Jungen ihre Schulzeit überlebt haben.

Auch an der IGS Grünthal war es am Morgen zunächst ziemlich laut, als die 45 Schüler durch die Schule zogen. Später wurde das Atrium dann in einen Gerichtssaal umgewandelt. Klar, dass am letzten Schultag die Lehrer auf der Anklagebank saßen. Mit einem Freispruch konnten sie dann rechnen, wenn sie Fragen zu ihren Schülern richtig beantworteten. Schließlich ließen Schüler und Lehrer den Tag bei einem gemeinsamen Essen ausklingen.

Musikalisch stiegen die Abiturienten des Hansa-Gymnasiums in ihr Programm ein, das sie jüngeren Mitschülern und den Lehrern in der Diesterweg-Turnhalle präsentierten. Bei ihnen lautete das Motto:

„Rutiba Forte — Zu Risiken und Nebenwirkungen von Bildung 2016 mg“. (Der Sinn ergibt sich, wenn man das erste Wort des Mottos rückwärts liest.) Wie bei allen anderen Schulen auch waren es die Lehrer, die während der Veranstaltung durch den sprichwörtlichen Kakao gezogen wurden — der war jedoch von den Schülern sehr liebevoll angerührt. Egal ob Lehrerparodien, das richtige Zuordnen von Sprüchen oder das Erkennen von Babyfotos der Unterrichtenden, bei vielen blieb da kein Auge trocken. In Erinnerung behalten werden die diesjährigen Abiturienten einen besonderen Chor. Traditionell hatten sich die Lehrer vom „Hansa“ wieder ein aktuelles Lied geschnappt, diesmal war es Andreas Bouranis „Ein Hoch auf uns“, den Text ein bisschen auf die Schüler angepasst und dann gemeinsam vorgetragen.

Ernst wird es für die Zwölftklässler ab Donnerstag, wenn mit dem Fach Deutsch die erste Abiturprüfung ansteht.

Von Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Der Neubau soll Modellschule der Inklusion werden / Land fördert das Projekt / Aber gibt es genug Lehrer?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.