Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Mit guter Laune dem Regen getrotzt
Vorpommern Stralsund Mit guter Laune dem Regen getrotzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 06.06.2017
Angelika Beuchelt (l.) und ihre Mistreiterinnen sorgten im Westernlook für ein zünftiges Ponyreiten zum Nieparser Parkfest. Quelle: Foto: Jörg Mattern
Niepars

Gegen 15 Uhr spannten die Besucher des Kinder- und Parkfestes in Niepars am Pfingstsonnabend die Regenschirme auf. Da war die größte Party des 2000 Einwohner zählenden Ortes eben eine Stunde alt. Doch vom grauen Himmel und den Tropfen ließ sich kaum einer der Gäste beirren. Schließlich hatten Kulturausschuss und Vereine des Ortes ein buntes Programm zusammengestellt. „Für dessen Erfolg haben wir 1500 Euro aus dem Gemeindehaushalt spendiert“, ließ Bürgermeisterin Bärbel Schilling durchblicken.

Die Feuerwehr hatte ihre Autos aus dem Depot gefahren und Tische und Stühle in die Halle gerückt. Hier ließ es sich bei Kaffee und Kuchen, serviert von Feuerwehrfrauen und -männern, gut aushalten.

Etwas traurig waren die ehrenamtlichen Mitstreiterinnen des Umsonstladens vom Verein „Demokratie leben“. „Wir hatten einen Flohmarkt mit Kindersachen vorbereitet, der unter freiem Himmel stattfinden sollte“, berichtet Simone Beutler. Stattdessen konnten sich Interessierte etwas Passendes in den Räumen des Ladens aussuchen.

Matthias Schmidt war extra mit Frau und Tochter aus Rostock angereist. Der Regen störte sie nicht. „Eine gute Gelegenheit, meine Oma in Niepars zu besuchen“, sagte Schmidt. Und Erika Meier, die seit 60 Jahren im Dorf lebt und an der Nieparser Chronik mitgeschrieben hat, freute sich, ihre Urenkelin in die Arme nehmen zu können.

Auf der Festbühne klampften Micha und Peter von der Gruppe Camp auf ihren Gitarren tapfer gegen den Regen an. Der war unter den Parkbäumen weniger zu spüren. Hier zogen Angelika Beuchelt, ihre Tochter und Freunde mit Ponys ihre Runden. „Wir organisieren das hier jedes Jahr privat zur Freude der Kinder“, sagte Angelika Beuchelt. Sie war – ebenso wie ihre Mitstreiterinnen – im Westernlook gekleidet. Der Andrang der Lütten, einmal im Sattel durch den Park zu reiten, war groß.

Jörg Mattern

In Greifswald wurde das erste Zentrum für Freiwillige gegründet.

06.06.2017

Die Unterlagen zur Anbindung nach Zingst liegen ab heute zum zweiten Mal aus

06.06.2017

Von heute an liegt die neue Ausgabe des örtlichen Telefonbuchs für Stralsund, Grimmen und Umgebung in den Filialen der Deutschen Post und in ihren Partnerunternehmen kostenlos aus.

06.06.2017
Anzeige