Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Molenfeuerwerk oder Puszta-Traum

Stralsund Molenfeuerwerk oder Puszta-Traum

Darauf können Sie sich freuen: Bunt und mit Musik starten wir ins neue Jahr

Voriger Artikel
Herzlich willkommen: 12 Babys kamen kurz vor dem Fest
Nächster Artikel
OB Badrow: Sorgen über die Unstetigkeit an der Hochschule

Das Molenfeuerwerk am Stralsunder Hafen beginnt am frühen Silvesterabend um 18.15 Uhr.

Quelle: Foto: Privat

Stralsund. Ein prächtiges Farbenspiel am Himmel – das können Sie erleben, wenn Sie sich am Sonntag in den frühen Abendstunden einen Platz auf der Hafeninsel sichern. Um 18.15 Uhr startet das Stralsunder Silvesterfeuerwerk. Etwa 15 Minuten wird das Spektakel dauern. Gute Gelegenheit für einen Treff der ganzen Familie und von Freunden. Denn danach hat man immer noch Zeit, sich ganz in Ruhe auf die Silvesterfeier vorzubereiten. Deshalb erfreut sich das Stralsunder Molenfeuer auch so großer Beliebtheit. Daumendrücken ist vor allem für gutes Wetter angesagt, damit die bunten Raketen auch in voller Schönheit erstrahlen können.

Neujahrskonzert im Theater

Ein musikalisches Feuerwerk gibt es zum Auftakt des neuen Jahres am 1. Januar um 19.30 Uhr im Stralsunder Großen Haus des Theaters Vorpommern. Unter Leitung des Generalmusikdirektors Florian Csizmadia bietet das Philharmonische Orchester gemeinsam mit Solisten und dem Opernchor das Neujahrskonzert unter dem Motto „Von der Puszta will ich träumen“dar. Für Schauspielfreunde hat das Theater kurz vor Jahresschluss noch zwei Angebote parat: Heute wird „Ein Volksfeind“ von Henrik Ibsen aufgeführt. Am Sonnabend gibt es die letzte Vorstellung der Komödie „Drei Mal Leben“ von Yasmina Reza.

Dann können Sie erleben, was aus einem gemütlichen Abend werden kann, wenn er völlig aus dem Ruder läuft.

Büchsel in der Kleinen Kojen-Galerie

Haben Sie Lust zu einem Ausstellungsbummel? Dann sollten Sie vor dem Jahreswechsel noch einmal im Stralsund Museum vorbeischauen. Die Expositionen „Elisabeth Büchsel – Gemälde aus eigenen Beständen“ in der Kleinen Kojen-Galerie und „Helden sind nicht Einzelne“ über die Reformation in Stralsund sind heute, morgen und am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr letztmalig zu sehen.

Orgelkonzert in der Marienkirche

In der Marienkirche findet Silvester um 17 Uhr ein Konzert zur Jahreswende statt. Martin Rost spielt an der historischen Stellwagen-Orgel von 1659 altmeisterliche Bearbeitungen von Geist, Pachelbel und Bach zu bekannten Weihnachtschorälen neben festlichen konzertanten Werken norddeutscher Barockmeister. Der Eintritt ist frei. Es wird am Ausgang um eine Spende gebeten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binz
Das Ostseebad Binz präsentiert zwischen Weihnachten und Neujahr ein Winterzauberprogramm.

Vom zweiten Weihnachtsfeiertag bis Neujahr gibt es im Ostseebad ein volles Programm.

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.