Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Mops beim Gassigehen totgebissen
Vorpommern Stralsund Mops beim Gassigehen totgebissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:04 21.02.2015

„Henry“ ist tot. Wolfgang Kerfack und seine Frau stehen noch immer unter Schock. Der Sassnitzer Rentner war mit dem schwarzen Mops nur um die Ecke im Wohngebiet an der Mukraner Straße unterwegs, als sich ein Schäferhund auf den kleinen Vierbeiner stürzte und erst wieder von ihm abließ, als der sich nicht mehr rührte. Offenbar war das Tier vom umfriedeten Grundstück ausgebüxt. „Ich habe gehört, wie jemand den Namen des Schäferhundes rief und dass er zurückkommen solle“, sagt Wolfgang Kerfack. „Da war mir schon klar, dass das das Todesurteil für Henry ist.“ Denn bei dem Angreifer handelte es um jenes Tier, das vor gut anderthalb Jahren in dem Wohngebiet ein Reh gerissen hatte. „Es war furchtbar“, sagt Kerfack, der versuchte, auf den Schäferhund einzuschlagen. „Henry“ habe geschrien, als der große Vierbeiner über den Brustkorb des kleinen Rüden biss, der am 17. März fünf Jahre alt geworden wäre. Der Mops muss relativ schnell tot gewesen sein, sagt Tierarzt Marco Nieburg, der „Henry“ untersuchte. Tot ist mittlerweile auch der Schäferhund: Der Besitzer hat ihn nach Rücksprache mit dem Sassnitzer Ordnungsamt und dem Tierarzt am Donnerstag einschläfern lassen. Denn der Angriff auf „Henry“ war nach unbestätigten Berichten — die Besitzer des Schäferhundes möchten sich derzeit nicht zu dem Vorfall äußern — offenbar nicht der erste dieser Art. Neben der Reh-Attacke soll das Tier wenigstens einen weiteren kleinen Hund gebissen und schwer zugerichtet haben. Eine Anzeige gab es damals nicht. „Bei uns ist nur die Tötung des Rehs aktenkundig geworden“, sagt der stellvertretende Leiter des Ordnungsamtes, Detlef Zimmermann.

Der hatte seinerzeit einen Bußgeldbescheid gegen den Halter erlassen, der allerdings angefochten wurde und derzeit noch beim Amtsgericht in Bergen bearbeitet wird.



OZ

Abgeordnete aus den sechs Gemeinden des Amtsbereiches Altenpleen diskutierten Donnerstagabend in Klausdorf mit Lorenz Caffier (CDU).

21.02.2015

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit und Ordnung in der Hansestadt. Hier geben Stralsunder Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

21.02.2015

„Harte Kost: wie unser Essen produziert wird“ ist das Thema einer Lesung mit Valentin Thurn, Autor des Bestsellers „Die Essensvernichter“ am Dienstag um 19.30 Uhr im Grünen Büro, Alter Markt 7.

21.02.2015
Anzeige