Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Moschee oder Tanzsaal?

Greifswald Moschee oder Tanzsaal?

Der Uni-Hörsaal „Kiste“ in Greifswald könnte künftig anders genutzt werden

Greifswald. Noch ist die „Kiste“ in der Makarenkostraße ein Uni-Hörsaal mit 460 Plätzen. Doch mittelfristig wird das Gebäude wahrscheinlich für andere Zwecke frei. Denn die Uni konzentriert sich auf die Campusse in der Altstadt und am Beitzplatz, baut und baute in der Loeffler- und der Soldmannstraße weitere Räume für die Lehre.

Ein Tanz- und Gymnastiksaal mit Spiegelwand solle darum aus der „Kiste“ werden, wünschen sich die Studenten. Die Vollversammlung der Studierendenschaft hatte 2016 einen entsprechenden Beschluss gefasst. Der Raum solle für den regelmäßigen Kursbetrieb des Hochschulsports und auch für Tanzpartys geeignet sein, so der Wunsch. Nach Meinung der Studenten ergibt sich der Bedarf unter anderem aus der unsicheren Zukunft des Mensaclubs, des ältesten Greifswalder Studentenclubs. Das Mensa-Gebäude am Schießwall, in dem er sitzt, soll noch in diesem Jahr aufgegeben werden, so plant es das Studierendenwerk. Wo der Club dann hinzieht, ist bisher völlig unklar.

Im Senat wurden bereits andere Ideen zur Nutzung der „Kiste“ ins Gespräch gebracht. Der Raum könne als Erweiterung der Moschee genutzt werden, die im gleichen Gebäude sitzt. Der Bedarf sei da, hieß

es auf der Sitzung. Auf Nachfrage der OZ wollte sich der Moscheeverein allerdings nicht dazu äußern. Eine weitere ins Spiel gebrachte Variante: Geologie-Sammlungen, die bisher zum Teil mehr schlecht als recht in der Jahnstraße untergebracht sind, könnten hier ausgestellt werden.

Für den Umbau der „Kiste“ wäre die Greifswalder Uni zuständig. Mit 460 Plätzen war der Saal lange ihr größtes Auditorium. In den Jahren 2003/4 hatte sie ihn für rund 1,1 Millionen Euro aus einem früheren Studentenclub geschaffen, um akute Engpässe zu bewältigen. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nachdem die Zöllner zwei Personen ohne Papiere aufgegriffen haben, halten sie sie im Einsatzfahrzeug fest, um sie danach zur Bundespolizei nach Stralsund zu fahren.

Zöllner suchen im Raum Greifswald nach illegal Beschäftigten – und werden sofort fündig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.