Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Lufthansa-Rückzug: Kranichzentrum erhält Zuspruch

Groß Mohrdorf Nach Lufthansa-Rückzug: Kranichzentrum erhält Zuspruch

Zahlreiche Interessenten haben sich bereits in Groß Mohrdorf (Kreis Vorpommern-Rügen) gemeldet und Unterstützung angeboten. Die Einrichtung muss eine Summe von 150 000 Euro pro Jahr durch neue Unterstützer aufbringen.

Voriger Artikel
Verdi bestreikt Postbank-Filialen in sieben Bundesländern
Nächster Artikel
Expo Real: Gewerbe-Immobilien im Nordosten gefragt wie nie

Mindestens 3000 Unterstützer mit einem Jahresbeitrag von 50 Euro sind nötig, um den Absprung der Kranich-Airline zu kompensieren.

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Groß Mohrdorf. Nach dem Rückzug der Lufthansa Group als Sponsor erhält das Kranichinformationszentrum in Groß Mohrdorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) bundesweiten Zuspruch und Unterstützung. Seit vor zwei Wochen bekannt geworden war, dass sich die Lufthansa zum Jahresende von der Förderung verabschiede, gingen täglich zehn bis 20 Mails von potenziellen Unterstützern ein, sagte der Leiter des Zentrums und Geschäftsführer der gemeinnützigen Kranichschutz gGmbH, Günter Nowald. „Wir hoffen, dass das Interesse nicht abebbt.“

Die Interessenten wollten sich als Fördermitglied registrieren lassen und forderten Förderanträge an. Viele äußerten ihr Unverständnis über die Entscheidung der Lufthansa. Nach Angaben Nowalds sind unter den Unterstützern auch etwa 20 Lufthansa-Mitarbeiter - vom Bodenpersonal bis zum Piloten, die die Kranichschutzarbeit jetzt privat unterstützen wollen. Zudem habe die Anzahl der Einmal-Spender deutlich angezogen. Genaue Zahlen könnten derzeit nicht genannt werden, sagte Nowald.

Die Lufthansa Group, die den Kranich als Wappentier führt, beendet ihr Engagement im Kranichschutz nach 26 Jahren eigenen Angaben zufolge zum Jahresende. Begründet wurde dies mit einer strategischen Neuausrichtung des gesellschaftlichen Engagements auf soziale und humanitäre Themenfelder.

Um die Lufthansa-Förderung zu kompensieren benötigt die Kranichsschutz GmbH zeitnah rund 3000 neue Fördermitglieder, die mit mindestens 50 Euro pro Jahr die Arbeit unterstützen. Das entspricht einer Summe von jährlich 150 000 Euro.

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Hoffen, dass sich die Recup-Idee ausbreitet: Claudia Hörl (v.l.), Otfried Eckloff, Gertrud Cordes, Annette Dauter.

Bioladen & Bistro „Stellshagen & Meer“ in Tarnewitz sagt Müll den Kampf an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.