Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Nazi-Hetze am Hansa-Gymnasium
Vorpommern Stralsund Nazi-Hetze am Hansa-Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:28 30.05.2016
Das Stralsunder Hansa-Gymnasium: Rassistische Vorfälle hat es hier bislang kaum gegeben. Quelle: Marlies Walther
Anzeige
Stralsund

Am Stralsunder Hansa-Gymnasium haben Schüler rassistische und antisemitische Hetze verbreitet. Angaben von Eltern zufolge sind die Schüler mit einem Tadel bestraft worden, nachdem im Intranet der Schule der Satz „Ich bin Adolf, dein Führer, du Jude“ zu lesen war.

Schulleiter Thomas Janke räumte den Vorfall ein, betonte aber, dass die Schule antisemitische oder rassistische Sprüche in keiner Weise toleriert: „Dagegen verwahren wir uns. Wir verfolgen eine humanistische Erziehung auf den Grundlagen unserer demokratischen Ordnung.“ Der Fall werde weiter schulintern aufgeklärt.

OZ

Mehr zum Thema

Stadt legt Planungen bis 2025 vor / Neubauten sind nicht vorgesehen – aber Anbauten für 67 Millionen Euro

27.05.2016

Mehrere Schüler einer 7. Klasse sind nach dem Vorfall mit Tadeln bestraft worden

30.05.2016

Gewinner treten im Sommer beim landesweiten Ausscheid in Rehna an / Weiteste Distanz: 1636 Zentimeter, geworfen von Alexander Schmei

30.05.2016

Hunderte Interessenten zog es am Sonntag nach Wittenhagen bei Grimmen. Zum 22. Mal hatte dort das Handelsunternehmen Bela zur Produktemesse eingeladen.

30.05.2016

Die Insulaner wollen so die Dünen sichern, die erst kürzlich mit zusätzlichem Strandhafer bepflanzt wurden. Auffangzäune sollen zudem den Treibsand am Strand halten.

30.05.2016

Die Braumanufaktur erwartet zu den Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei der EM bis zu 1000 Zuschauer / Public Viewing auf der Hafeninsel ist noch nicht klar

28.05.2016
Anzeige