Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund ’Ne Schraube locker und Spaß dabei
Vorpommern Stralsund ’Ne Schraube locker und Spaß dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.06.2016
Kurz vor Norwegen konnten die Stralsunder in Schweden ein Pflegeset gegen einen Schirm eintauschen. Quelle: Thomas Wrase

Seit sechs Tagen sind Oliver-Sven Schulz und Thomas Wrase als das Team „Stockfisch & Hering“ bei der Charity- Rallye Baltic Sea Circle unterwegs. Im Gepäck haben sie nicht nur Zelt, Grill und Kompass, sondern mittlerweile auch über 2530 Kilometer.

Wir haben schon über 2500 Kilometer auf der Uhr.“Thomas Wrase, Rallye-Teilnehmer aus Stralsund

200 Autocrews haben sich am 18. Juni von Hamburg aus auf den ungefähr 7500 Kilometer langen Weg gemacht, den sie in 16 Tagen bewältigen müssen. Wichtige Voraussetzungen für die Teilnahme: Das Auto muss mindestens 20 Jahre alt sein, Autobahnen dürfen nicht genutzt werden und Navi oder GPS sind verboten. Und alle Teams erhalten ein sogenanntes Roadbook, in dem die grobe Strecke zu sehen ist, aber vor allem auch jede Menge Tagesaufgaben, die es zu erfüllen gilt.

Gleich am ersten Tag gab es bei den Hansestädtern eine ordentliche Schreckminute, als eine Schraube an der Servopumpe den Geist aufgab, wie man auf der Homepage des Teams nachlesen kann. Doch dank des technisch-handwerklichen Geschicks war diese Panne schnell behoben. Zu den Aufgaben zählt es übrigens, dass man in jedem durchfahrenen Land etwas eintauschen muss. Das bedeutet, dass alle am Start eine blaue Büroklammer erhielten, in Deutschland tauschten Thomas und Oliver-Sven diese mit einer Ansichtskarte, diese wurde wiederum in Dänemark gegen ein Pflegeset aus einem Hotel getauscht, in Schweden wurde daraus ein Regenschirm. Mal sehen, was am Ende in dem Mazda Mx-5 transportiert wird.

„Wir sind gerade auf der Überfahrt auf die Lofoten“, sagte Thomas am Dienstagabend am OZ-Telefon. „Wir konnten die Strecke bisher mit offenem Verdeck fahren, haben schon jede Menge gesehen und fühlen uns gut.“ Mit einem Lachen erzählt er von der berüchtigten Aufgabe, eine geöffnete Dose mit Surströmming, eine skandinavische Fischdelikatesse, die überaus geruchsintensiv ist, 200 Kilometer im Auto mitzunehmen. „Da war es von Vorteil, dass wir mit offenem Verdeck fahren konnten“, sagt Oliver-Sven Schulz verschmitzt.

In den kommenden Tagen wird die beiden die Route über Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen führen. Doch bei allem Sightseeing und Spaß steckt hinter der Rallye ein ernster Gedanke. Mit dem Geld, das im Vorfeld über Sponsoren zusammenkam, werden ein überregionales Projekt und regional der Verein Strelakids, das Spielmobil, die Kinderwerft und der Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter unterstützt.

• Der Tour folgen unter stockfischundhering.de

Miriam Weber

Die Flugabwehrraketengruppe 24 ist seit zehn Jahren in der Dahlienstadt stationiert / Fest beginnt um 13 Uhr

23.06.2016

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich ein 40-jähriger Mann in Stralsund verantworten.

23.06.2016

Eltern, die ihr Kind nicht auf die örtlich zuständige Schule schicken, tragen die Fahrtkosten künftig allein / Kritiker sehen das Schulgesetz ausgehebelt

23.06.2016
Anzeige