Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neue Jolle entsteht auf der Jugendwerft
Vorpommern Stralsund Neue Jolle entsteht auf der Jugendwerft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2013
Philipp Schaich (l.) gibt in der gleichnamigen Bootswerft OB Badrow einen Einblick in sein Handwerk. Quelle: Miriam Weber
Stralsund

„Vom ersten Konstruktionsstrich bis zum Stapellauf dabei zu sein — das ist das Besondere an meinem Beruf“, erklärt Bootsbauer und Yachtdesigner Philipp Schaich. In dieser Woche empfing der 39-Jährige in seiner Werft den Oberbürgermeister zum Firmenbesuch. Bei seiner 56. Stippvisite bei einem heimischen Unternehmen zeigte sich Alexander Badrow (CDU) auf dem Dänholm begeistert. Nicht nur angesichts der beeindruckenden Boote, die noch immer im Winterlager auf den Frühling warten, sondern vor allem auch vom Bootsbauhandwerk, das so gut in unsere Region passt.

Neben Philipp Schaich komplettieren Geselle Roman Menge und Azubi Florian Feige das dreiköpfige Werftteam. Ende 2008 verschlug es Philipp Schaich nach Stralsund. Da lag bereits ein spannender Berufsweg hinter ihm.

Geboren in Hamburg, absolvierte er seine Ausbildung zum Bootsbauer in einem traditionellen Betrieb. Ab 1999 studierte er in Southampton in England Yachtdesign und arbeitete als Abteilungsleiter und in Konstruktionsbüros für namhafte Werften, wie Hanse oder X-Yachts. Über Kontakte zur Greifswalder Hanse-Werft lernte er Stralsund kennen und blieb schließlich hier hängen.

Als sich 2008 abzeichnete, dass ein Unternehmen, das Folkeboote verchartert, zum Verkauf steht, schlug er zu. Inzwischen hat sich das Aufgaben- und Betätigungsfeld des Stralsunders immens erweitert.

Neben den Winterlagerungen und Reparaturen sowie den Arbeiten an den Booten konstruiert Philipp Schaich weiterhin breit gefächert — angefangen von Booten bis hin zu Motorhalterungen. An diesem Punkt zeigte OB Badrow großes Interesse. Besonders die 3D-Konstruktionen auf dem Rechner hatten es ihm angetan.

Auch ein Entwurf für eine vier Meter lange Knickspant-Jolle entstand. Die soll ab Anfang Mai auf der Jugendwerft gebaut werden, wie Philipp Schaich verriet. „Ich finde, das ist eine feine Sache, um Kinder auf diesem Weg an Segelboote und den Bootsbau heranzuführen. Es ist eine schöne Idee, gerade dieses Handwerk in unserer Region in jüngeren Generationen zu verwurzeln“, erklärte er seine Intention, bei diesem Projekt mit dabei zu sein.

Und er fügte an, dass man da auch als Unternehmer eine Verantwortung habe und sich aus solchen Sachen nicht heraushalten sollte.

Das ist eine feine Sache, um Kinder auf diesem Weg an Segelboote und den Bootsbau heranzuführen.“Philipp Schaich (39), Bootsbauer

Miriam Weber

Endlich Sonne für die Seele: Die OZ fragte Stralsunder, worauf sie am meisten gewartet haben.

13.04.2013

Zu einer Fortbildung über jugendliche Lebenswelten trafen sich am Donnerstag Lehrer aus der Region in Greifswald. Eingeladen hatte die Sparkasse Vorpommern.Gabriele Schambach von der Sinus-Akademie stellte die Studie „Wie ticken Jugendliche?“ vor.

13.04.2013

Französisch-Mobil war in dieser Woche an Stralsunder Schulen unterwegs.

13.04.2013