Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neue Pläne für Bahnhofsvorplatz
Vorpommern Stralsund Neue Pläne für Bahnhofsvorplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 06.12.2017
Der Bahnhofsvorplatz in Stralsund soll langfristig neu gestaltet werden. Quelle: Miriam Weber
Stralsund

Der Stralsunder Bahnhofsvorplatz ist der Eingang der Stadt. Und dieser soll langfristig neu gestaltet werden. Ein mögliches Konzept ist dem Gestaltungsbeirates vorgestellt worden.

Maik Böhmer vom Büro Planorama Landschaftsarchitekten erklärte: „Wichtig ist, dass der Bahnhofsvorplatz in seiner eigentlichen Bedeutung wieder herausgearbeitet wird.“ Er solle vor allem für Fußgänger wieder erlebbar sein. Denn die Fläche vor dem Bahnhof sei das, was Ankommende mit dem Zug als Erstes von Stralsund wahrnehmen.

Auf dem Platz könne man sich einen Brunnen vorstellen, und die Gastronomie könne sich besser entfalten.

Nach dem vorgestellten Konzept würden mit einer Neugestaltung massive Veränderungen anstehen, unter anderem eine Neuordnung des Verkehrs.

Außerdem würde es vor dem Intercity-Hotel einen großen Bus-Umsteigeplatz geben und ein Parkhaus für Fahrräder wäre geplant.

Miriam Weber

Neben den bekannten städtischen – vielfach an Supermärkten eingerichteten Verkaufsstellen – gibt es auf Rügen mehrere Orte, an denen taten- und glühweindurstige ...

06.12.2017

Einer der beliebtesten Anlaufpunkte für Weihnachtsbaumsuchende ist im Bereich Ribnitz-Damgarten die Schauer und Lindner Pflanzenschule in Wiepkenhagen.

06.12.2017

Die Stoltenhäger Agrar-Gesellschaft startete ihren Weihnachtsbaumverkauf gestern gleichzeitig in Stoltenhagen und beim Stadtkulturhaus in Grimmen – jeweils von 8 bis 16 Uhr.

06.12.2017