Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Neuer Chef für Super-Schule
Vorpommern Stralsund Neuer Chef für Super-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.07.2016

Der Leiter für die neue Superschule des Landkreises Vorpommern-Rügen steht kurz vor seiner offiziellen Berufung. Dr. Torsten Hentschel aus Dessau (Sachsen-Anhalt) soll Chef des so genannten Regionalen beruflichen Bildungszentrums (RBB) werden. Das teilte Kreissprecher Olaf Manzke gestern mit. Das RBB ist ein Zusammenschluss der Beruflichen Schulen in Ribnitz-Damgarten, Sassnitz und Stralsund mit Hauptsitz in der Hansestadt.

Manzke zufolge habe sich Hentschel bereits dem Kreisausschuss vorgestellt. Seine Bewerbung sei von den Mitgliedern befürwortet worden. Da es sich bei der Stelle aber um einen Landesposten handle, muss die Schulbehörde den Mann noch offiziell berufen. Torsten Hentschel war bislang Leiter des Instituts für Kultur und Weiterbildung Anhalt-Bitterfeld. Das betreut unter anderem die dortige Kreisvolkshochschule sowie mehrere Musikschulen.

Im vergangenen Jahr war noch Ines Kahmann, bisher Leiterin der Beruflichen Schule Stralsund, als Führungskraft für die Super-Schule gehandelt worden. Nach OZ-Informationen verlässt sie jedoch das Haus und übernimmt eine Schule in Südamerika.

Losgehen soll es mit dem RBB am 1. August. Hintergrund ist der Plan der Landesregierung, die 27 Berufsschulen in MV zu 13 regionalen Bildungszentren zusammenzulegen, die von mindestens 1000 jungen Menschen besucht werden. Grund für die Fusionen sind sinkende Schülerzahlen.

amü

„Bleiben Sie schön neugierig“ – so weckt Fernsehmoderator Hans-Joachim Wolfram seit Jahrzehnten die Spannung seiner Zuschauer auf die nächste Folge der Sendereihe „Außenseiter - Spitzenreiter“.

15.07.2016

Wanderausstellung zeigt in St. Marien Beispiele für die erfolgreiche Sanierung einstiger technischer Anlagen

15.07.2016

Am Strelasund sollen künftig alle Themen zu Klimaschutz und Energieerzeugung in MV unter wissenschaftlicher Begleitung gebündelt und neue Projekte angeschoben werden

15.07.2016
Anzeige